Haidhausen Jimi Hendrix kam bis Lemberg

Mit einer gewissen Sicherheit kann man behaupten: Jimi Hendrix hat nie ukrainischen Boden betreten, seine Musik war in der Sowjetunion verboten. Umso schöner der Titel von Andrej Kurkows Roman "Jimi Hendrix live in Lemberg". Am Donnerstag, 21. Mai, 20 Uhr, liest er daraus in der Buchhandlung Lentner, Balanstraße 14. Es ist Kurkows einziger Stopp in Oberbayern auf seiner Deutschland-Lesereise. Die Geschichte spielt in der ukrainischen Gegenwart und ist im Stile des magischen Realismus geschrieben. Kurkow vermischt Hendrix-Legenden aus der Hippie-Ära und alte Lemberger Friedhofsmythen: Was wäre, wenn man den Leichnam des Musikers von seinem Mausoleum bei Seattle nach Lemberg entführt hätte? Karten unter Telefon 089/ 18 91 00 96.