Kieler "Tatort" Und dann wird Borowski auch noch zur Comicfigur

Nanu, ein Lüftungsschacht! Manche Szenen im Kieler Tatort sind reiner Slapstick.

(Foto: NDR/Christine Schroeder)

Slapstick, Egoshooter, Kindernachrichten: Im Kieler "Tatort" über Cyberkriminalität probieren die Macher viel aus. Völlig überzogen, aber herrlich anzusehen.

Kolumne von Carolin Gasteiger

Die Erkenntnis:

Wenn es im Tatort um Cyberkriminalität geht, will man gleich die Augen verdrehen. Zu oft schon wurden Hacker in platten Klischees inszeniert, wurde "dieses Internet" erklärt, als wäre es eine vor Kurzem neu entdeckte Spezies. Auch "Borowski und das dunkle Netz" verkommt an manchen Stellen zum Volkshochschulkurs. Aber als Animationsfilm. Überhaupt wird in diesem Tatort vieles ausprobiert, was den Kieler Fall sehr sehenswert macht.

Darum geht's:

Mit einer Wolfsmaske auf dem Kopf und Teddy am Rucksack erschießt Hagen Melzer den Leiter der LKA-Spezialabteilung Cybercrime im Fitnessstudio. Ein Auftragsmord, der Melzer im Darknet erteilt wurde. Der Auftraggeber könnte aus den eigenen Reihen stammen. Kommissar Borowski muss jedoch erst einmal lernen, was das Darknet genau sein soll. Und Sarah Brandt, die als Ex-Hackerin sonst mit ihren Computerkenntnissen überzeugt, muss dieses Mal richtig viel rennen.

Thriller und Thriller-Persiflage zugleich

Prügelnde Zebras, Blut und Darknet-Schurken: "Borowski und das dunkle Netz" ist zugestellt mit Attraktionen. Dass man trotzdem dranbleibt, liegt an den präzisen Dialogen. TV-Kritik von Holger Gertz mehr ...

Bezeichnender Dialog:

Attentäter Melzer liegt bewusstlos und von der Hotelangestellten Rosi ausgezogen auf seinem Hotelbett. Als Rosi, selbst nackt, auf ihm liegt und ihn küsst, öffnet er langsam die Augen.

Melzer: "Du schmeckst nach Schokolade."

Rosi: "Und du schmeckst nach Blut."

Melzer: "Hast du Schokolade gegessen?"

Rosi: "Vielleicht."

Melzer: "Hiervon?" (zeigt auf die Pralinenschachtel auf dem Nachttisch)

Rosi: "Nein."

Melzer: "Geht's Dir gut?"

Rosi: "Ja."

Melzer: "Ja?"

Rosi: "Es könnte gar nicht besser gehen."

Melzer: "Du blutest."

Rosi: "Wo? (aus Rosis Nase tropft Blut) Oh."

Melzer: "Leg dich hin. Du musst dich nur ausruhen."

Rosi: "Und dann geht's wieder besser?"

Melzer: "Ja."