Fake News Die Lügen-Detektive

Illustration: SZ-Grafik

(Foto: )

Um nicht länger ein unkontrollierter Basar für Falschmeldungen zu sein, interessiert Facebook sich jetzt für das Aufdecken von Fake News. Die klassischen Medien sind skeptisch - und rüsten selbst zum Kampf gegen Desinformation.

Von Sebastian Jannasch

Die Liste der Unglaublichkeiten ist lang. Auf dem Bildschirm reihen sich in einer Tabelle Dutzende angebliche Sensationsmeldungen: "WDR-Leiter packt aus: Die Regierung erlaubt uns keine freie Berichterstattung", heißt es in einer Überschrift. Die Schlagzeile im Feld darüber verspricht Details zu einer Gruppenvergewaltigung durch "Migranten". Ganz oben lockt der Titel mit einer vermeintlich spektakulären Enthüllung: "Aufgedeckt: Vater von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz liquidierte im KZ".

Die in dem Register fein säuberlich sortierten Beiträge wurden alle auf Facebook gepostet, häufig geteilt - und ...