doctor's diary

Für gute Drehbücher bleibt kaum Platz: Eine Serie wie "Doctor's Diary" wurde abgesetzt, weil Dialoge und Schauspieler zu gut waren, stattdessen servierte uns das TV gleich drei neue Kuppelshows. Und zu beklagen gibt es viel. Die schlimmsten TV-Serien aller Zeiten - eine Auswahl. In Bildern.

Nicht zu verwechseln: Im Bild sehen wir eine ausnahmsweise und nahezu ausnahmslos gute Krankenhaus-Serie. Weil mit Diana Amft (links) als Assistenzärztin Gretchen Haase und Florian David Fitz (nicht im Bild, stattdessen: Steffen Groth) in "Doctor's Diary" (RTL) zwei junge Schauspieler bemerkenswert erfrischend auf der Klaviatur der Komödie spielen - und sie beherrschen ihr Spiel grandios: locker, flockig, fast immer witzig oder wenigstens einigermaßen intelligent unterhaltend. Was man von den Schauspielern, Drehbuchautoren und Regisseuren anderer Krankenhausserien nicht gerade behaupten kann. Bitte halten Sie sich fest und lesen Sie nicht weiter, wenn Bad Taste Ihnen auf die Gesundheit schlägt. In diesem Fall finden Sie demnächst an dieser Stelle: Die besten Serien aller Zeiten.

Text und Bildauswahl: Ruth Schneeberger/sueddeutsche.de

Bild: RTL/Stefan Erhard

9. November 2011, 11:32 2011-11-09 11:32:48  © sueddeutsche.de/rus/gr/lala

Stimmen Sie ab
  • 87% unsere Nutzter haben für " Großartige Serie - mehr davon! " abgestimmt.

  • 0% unsere Nutzter haben für " Nette Idee " abgestimmt.

  • 12% unsere Nutzter haben für " Habe ich nie gesehen " abgestimmt.

  • 2% unsere Nutzter haben für " Das ist das Letzte " abgestimmt.

zur Startseite