Joachim Herrmann "Ich verwende dieses Wort selbst sonst nie"

Oh weh, Joachim Herrmann.

(Foto: dpa)

Bayerns Innenminister Herrmann will bei "Hart aber Fair" über gelungene Integration sprechen - und wählt Worte wie ein Rassist. Inzwischen hat er sich gerechtfertigt.

Von Dominik Fürst

Die Ausfälle von Joachim Herrmann reißen nicht ab. In der vergangenen Woche hatte der bayerische Innenminister in der ZDF-Talkshow von Maybrit Illner den Vergleich von Vertriebenen mit Flüchtlingen als "eine Beleidigung für die Vertriebenen" bezeichnet. Eine Ungeheuerlichkeit, wie viele fanden.

Nun hat der CSU-Politiker bei seinem nächsten TV-Auftritt nachgelegt und in der ARD-Sendung "Hart aber Fair" den Schlagersänger Roberto Blanco als "wunderbaren Neger" bezeichnet.

Was Herrmann zu gelungener Integration einfällt

Thema der Sendung waren Flüchtlinge, und Focus-Chefredakteur Ulrich Reitz sprach gerade über Erfolgsgeschichten von Einwanderern. In diesem Kontext fiel Herrmann das Beispiel Blanco ein, dem CSU-Gottvater Franz Josef Strauß 1982 die Ehrenmitgliedschaft antrug: "Roberto Blanco war immer ein wunderbarer Neger, der den meisten Deutschen wunderbar gefallen hat."

Herrmann weiter: Auch beim FC Bayern gebe es eine ganze Menge Spieler mit schwarzer Hautfarbe, und das fänden die Fans des Vereins ja auch gut.

Die Äußerungen haben für große Empörung in den sozialen Medien gesorgt - vor allem bei Twitter.

Herrmanns Versuch, die Äußerung zu erklären

Gleich am nächsten Morgen versuchte Herrmann, sich im ZDF-Morgenmagazin zu rechtfertigen. Er habe lediglich auf die Aussage eines Anrufers reagiert, der sich negativ über "Neger" geäußert habe. Das sei inakzeptabel. Er selbst, sagte Herrmann, verwende das Wort sonst überhaupt nicht.

Verschiedene Medien versuchten, den Ausfall des Politikers zu relativieren. So schrieb die Welt etwa, dass Herrmann zuvor "wortreich und durchaus überzeugend eine Verrohung in der Wortwahl vieler beklagt und dem rechten Mob den Kampf angesagt" habe. Die FAZ wies auf die sprachlichen Ausfälle der anderen Gäste hin: Ranga Yogeshwar hatte vorgeschlagen, den Begriff "Konzentrationslager" einzuführen. Dennoch: Der Shitstorm wird sich auch dieses Mal allein auf Herrmann konzentrieren.

"Wunderbarer Neger": Ist Herrmanns Aussage ein Ausrutscher oder Kalkül?

"Roberto Blanco war immer ein wunderbarer Neger, der den meisten Deutschen wunderbar gefallen hat." So äußerte sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann bei "Hart aber fair" über den Schlagersänger. Diskutieren Sie mit uns. mehr ... Ihr Forum