Porträt eines passionierten Bahnfahrers Udo fährt Zug

Udo Waldecker, siebzig Jahre, im ­Europa-Park Rust vor dem "E.P. Express", den er seit elf Jahren steuert.

(Foto: Tanja Kernweiss)

Deutschlands leidenschaftlichster Lokführer ist ein pensionierter Versicherungsangestellter. Die Geschichte eines Mannes, der nicht einsehen wollte, nur ein Leben zu haben.

Von Patrick Bauer, SZ-Magazin

In der Nacht, in der wir in Angela Merkels Stammkneipe den Lokführer kennenlernten, wurde Donald Trump zum US-Präsidenten gewählt. Es wurde eine lange Nacht. Wegen Trump. Aber vor allem wegen des Lokführers.

Er trat aus der Raucherzimmerwolke des historischen Stralsunder Hafenlokals "Zur Fähre", in dem die Kanzlerin, wenn sie in ihrem Wahlkreis ist, gerne Bier trinkt. Hier waren die Fotografin und ich gestrandet. Er stellte sich an unseren Tisch und fragte, ob noch Platz sei. "Isch da vielleicht ein Plätzle ...