Christine Westermann im Interview "Ich bin eine gierige Leserin"

"Ich sitze im Literarischen Quartett, weil ich den etwas anderen Blick habe", meint Christine Westermann.

(Foto: Natalie Bothur)

Christine Westermann sagt, sie sei "keine echte Kritikerin". Trotzdem will man sofort die Bücher besorgen, die sie einem empfiehlt. Ein Gespräch über das Lesen, und was ein gutes Buch ausmacht.

Interview von Tobias Haberl

Treffpunkt ist der Innenhof des Museums für Angewandte Kunst in Köln. Da sei es so schön ruhig, sagt sie. Stimmt - wenn da nicht die Kölner wären. "Hallo, Frau Westermann!", "Sie hier?", "Schön, Sie zu treffen!" Ja, in Köln ist die Frau so was wie Schweini in München. Ein Star, den jeder mag.

SZ: Auf unsere Anfrage, ob Sie Lust auf ein Gespräch übers Lesen haben, meinten Sie: "Ich bin doch keine Expertin, wollen Sie nicht lieber einen Literaturkritiker fragen?" ...