Rock'n'Roll US-Rockmusiker Tom Petty ist tot

Der Leadsänger von "Tom Petty and the Heartbreakers" wurde nach einem Herzinfarkt zunächst bewusstlos in seinem Haus in Kalifornien gefunden. In der Nacht starb er im Krankenhaus.

Tom Petty ist nach einem schweren Herzinfarkt im Alter von 66 Jahren gestorben. Der Musiker wurde am Sonntagabend offenbar bewusstlos in seinem Zuhause in Kalifornien gefunden. Die Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus, wo er am Montagabend verstarb.

Mehrere US-Medien und auch SZ.de hatten in der Nacht seinen Tod einige Stunden zu früh gemeldet. In einem Tweet wandte sich die Polizei von Los Angeles an die Öffentlichkeit: "Die Polizei hat keine Informationen über den Tod des Sängers Tom Petty", heißt es dort. Frühere anderslautende Informationen seien irrtümlicherweise an Medien herausgegeben worden. Sein Management hat seinen Tod erst später in der Nacht bestätigt.

Tom Petty - ein Verschwörer für die Musik

mehr...

Tom Petty wurde am 20. Oktober 1950 in Gainsville im US-Bundesstaat Florida geboren. Ende der 70er Jahren wurde er als Sänger der Gruppe Tom Petty and the Heartbreakers bekannt. Die Rockband verkaufte mehr als 57 Millionen Alben und wurde als wesentlicher Bestandteil der Heartland-Bewegung zu einer von Amerikas Hitgruppen. Mit Songs wie "American Girl", "Don't Do Me Like That", "You Got Lucky" und "Mary Jane's Last Dance" belegte die Gruppe die Charts. Der frische, unverbrauchte Rock 'n' Roll riss die Massen mit. Chronisten stellten Petty bereits damals auf eine Stufe mit Bruce Springsteen.

In den 80ern war Petty Mitglied der Supergroup The Traveling Wilburys. Die Formation um George Harrison, Jeff Lynne, Roy Orbison und Bob Dylan hatte ursprünglich gemeinsam eine B-Seite für George Harrisons Single "This Is Love" einspielen wollen - als unbekannte Band aus den Südstaaten. Die fünf Musiklegenden legten ein erfolgreiches Debüt vor, doch dann starb überraschend Roy Orbison. Die übrigen vier machten noch eine zweite Platte, dann war Schluss. Ansonsten spielte Petty mit seinen Heartbreakers, veröffentlichte seine Musik Solo oder spielte Filmmusik ein. Mit den Heartbreakers veröffentlichte er 2014 ein letztes Album.

In diesem Jahr ging er mit der Band auf Tour, um deren 40. Bühnenjubiläum zu feiern. In einem Interview mit dem Magazin Rolling Stone sagte er kürzlich, dass diese Tour wohl seine "letzte große" gewesen sei. In der vergangen Woche spielte er die letzte Show in Los Angeles.