Verstärkung für Nicole Kidman in 'Grace of Monaco'

Denn darauf ist Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman ("Moulin Rouge", "Australia") im französischen Menton am Set von "Grace of Monaco" zu sehen. Sie trägt einen sonnengelben Sechziger-Jahre-Mantel, Perlenkette und leichte Wellen in den rotblonden Haaren. Elegant, stilvoll, zerbrechlich - die Hollywood-Actrice umweht eine ganz ähnliche Aura wie schon die 1982 gestorbenen Fürstin.

Neben der grazilen Ausstrahlung verbindet die beiden zudem die Oscar-Auszeichnung: Kidman wurde 2003 für ihre Rolle in "The Hours" als beste Hauptdarstellerin geehrt. Kelly bekam den Preis fast ein halbes Jahrhundert zuvor, 1955, für ihre Charakterdarstellung in "Ein Mädchen vom Lande".

Doch es gibt auch Unterschiede zwischen den Frauen. Kidman hat ihre Schauspielkarriere ihrer Ehe (mit dem Country-Sänger Keith Urban) nie untergeordnet. Grace Kelly hatte sich hingegen nach ihrer Hochzeit aus dem Filmgeschäft völlig zurückgezogen.

Dabei hätte sie genügend Möglichkeiten gehabt, auf dem Höhepunkt ihrer Karriere spielte sie in drei Filmen von Alfred Hitchcock mit, unter anderem in "Das Fenster zum Hof". Der Regisseur wird ebenso in dem Biopic auftauchen, gespielt von dem Briten Roger Ashton-Griffith ("Gangs of New York"), wie auch die Opernsängerin Maria Callas (verkörpert von Paz Vegas) und der Milliardär und Lebemann Aristoteles Onassis (Robert Lindsay). 2014 soll der Film mit Kidman als mondäne Fürstin in die Kinos kommen.

Bild: dpa

29. November 2012, 17:18 2012-11-29 17:18:41

zur Startseite