Grafik zu Hollywood-Drehorten Wo Hollywood in Deutschland liegt

Mads Mikkelsen in der "Alten Hofhaltung" in Bamberg: Der Däne drehte in Oberfranken "Die drei Musketiere".

(Foto: dpa)

Bayern wird nicht nur wegen seines Alpenpanoramas für internationale Filmproduktionen interessant. In Bamberg wurden etwa "Die drei Musketiere" gedreht. Doch auch Berlin und NRW sind bei Filmemachern beliebt. "Hollywood in Deutschland" - zum Entdecken in unserer Grafik.

Schon wieder gibt sich Hollywood in Görlitz ein Stelldichein. Gerade erst hat Wes Anderson dort seinen Film "The Grand Budapest Hotel" abgedreht, schon ist mit Brian Percival der nächste amerikanische Regisseur in Sachsen am Start. Im angrenzenden Brandenburg haben Anfang März die Dreharbeiten für Markus Zusaks Bestseller-Roman "The Book Thief" in Potsdam begonnen. Danach wird das Team um Jude Law, Ralph Fiennes und Adrien Brody gen Görlitz ziehen.

Klicken Sie auf das Bild, um zur Grafik zu gelangen.

Doch nicht nur in der Oberlausitz produzieren internationale Filmemacher zuweilen ihre Streifen. Zuletzt waren Mads Mikkelsen, Orlando Bloom und Christoph Waltz als Teil der "Drei Musketiere" im Bamberger Rathaus und in der Würzburger Residenz zu Gast. Bayern scheint nicht nur wegen seines Alpenpanoramas zunehmend attraktiver für Filmproduktionen zu werden.

Aber auch andere deutsche Bundesländer, vor allem Berlin und Nordrhein-Westfalen, haben in der Vergangenheit mit ihren kulissentauglichen Orten gepunktet. So wurden "Die fabelhafte Welt der Amelie", der "Anti-Christ" oder etwa "Nymphomaniac" teilweise in NRW gedreht. Dagegen fanden die Produzenten von "Die Bourne Verschwörung" und "Inglorious Basterds" in Berlin und auch Brandenburg schöne Drehorte.