Trailer von "Der Hobbit" Zurück in Mittelerde

Das Kinojahr 2011 ist noch nicht zu Ende, da wartet das kommende schon mit großen Bildern auf: Der Trailer der Tolkien-Adaption "Der kleine Hobbit" von Peter Jackson ist schon zu sehen, obwohl der Fantasyfilm erst Ende 2012 in die Kinos kommt. Fans und Kritiker sind begeistert.

Der Hype beginnt früh: Das Filmstudio Warner Brothers hat schon ein Jahr vor dem Kinostart von "Der kleine Hobbit" den Trailer des Films veröffentlicht und so die Vorfreude der Fans angeheizt. Die hatten schon lange auf die ersten Bilder der Verfilmung von Peter Jackson gewartet, die als Vorgeschichte der Oscar-prämierten "Herr der Ringe"-Trilogie angelegt ist. Mit der Verfilmung des Fantasyromans von J. R. R. Tolkien konnte Jackson Einspielergebnisse in Rekordhöhe erzielen.

Zehn Jahre sind seit Erscheinen des ersten "Herr der Ringe"-Films vergangen, doch was die Atmosphäre des neuen Films anbelangt, knüpft Regisseur Jackson dort an, wo er angefangen hat: Beeindruckende Landschaften, düstere Wälder und fantastische Wesen lassen auf ein ähnlich spektakuläres Filmereignis wie die Ringe-Trilogie schließen. Zu sehen sind auch wieder Ian McKellen als Gandalf sowie Cate Blanchett als mystische Elbenkönigin Galadriel.

Von den ersten Bildern, die Martin Freeman in der Rolle des jungen Bilbo Beutlin zeigen, zeigten sich jedoch nicht nur die Fans begeistert, sondern auch Kino-Kritiker der US-Presse. Geoff Boucher von der Los Angeles Times schrieb über seine ersten Eindrücke: "Obwohl alles natürlich viel zu flüchtig ist, hatte der Trailer jedoch genug Inhalt, um die Herzen der Fans zu rühren." Und seine Kollegin Jen Chaney von der Washington Post meint, man höre die Tolkien-Nerds und Jackson-Verehrer schon jetzt vor Glück schluchzen.

Mit der frühen Veröffentlichung des Trailers, der dem Kinostart am 13. Dezember 2012 fast ein Jahr vorgreift, scheinen die großen Filmstudios in Hollywood einen neuen Weg einzuschlagen. Denn nicht nur der Trailer zu "Der kleine Hobbit" wurde schon lange vor dem Kinostart veröffentlicht - den gleichen Weg gingen die Studiobosse auch mit den Trailern zum neuen Batman-Film "The Dark Knight Rises" (US-Kinostart am 20. Juli 2012) und einem Trailer zu Ridley Scotts neuem Film "Prometheus" (8. Juni 2012).

Dan Jolin, Redakteur beim britischen Film-Magazin Empire geht davon aus, dass die Studios nach dem schwachen Kinojahr 2011 schon jetzt ihre Kampagnen zu den großen Veröffentlichungen für das kommende Jahr starten. "Die Studios sind gerade extrem eifrig dabei zu zeigen, wie eindrucksvoll das Jahr 2012 im Kino werden soll", sagte er der BBC.

Doch nicht nur das schwache vergangene Jahr trägt laut Jolin dazu bei, dass die Trailer schon so früh im Internet kursieren. Er hält es für einen Trend, der sich in Zukunft etablieren wird und eine Reaktion auf das Internet und die sozialen Netzwerke. "Die Studios müssen es schaffen, ihr Produkt in das Bewusstsein der Menschen zu bringen. Sie wollen Erwartungen schaffen, die uns beim Kinostart massenweise in die Kinos treibt, weil wir sonst das Gefühl haben, etwas verpasst zu haben."