68. Filmfestspiele Venedig Goldener Löwe für Sokurows "Faust"

Er drehte bereits Filme über Hitler und Lenin - nun gewinnt der russische Regisseur Alexander Sokurow mit einer Adaption von Goethes "Faust" den Hauptpreis des Filmfestivals Venedig. Als bester Schauspieler wird der deutschstämmige Michael Fassbender geehrt, bekannt aus Quentin Tarantinos "Inglourious Basterds".

Der Film "Faust" des russischen Regisseurs Alexander Sokurow hat bei den 68. Internationalen Filmfestspielen von Venedig den Goldenen Löwen gewonnen. Das auf Deutsch gedrehte Werk basiert auf der gleichnamigen Tragödie von Johann Wolfgang von Goethe, ist allerdings eine sehr freie Adaption durch den 60-jährigen Filmemacher.

In "Faust" spielen mehrere Deutsche mit, darunter Hanna Schygulla und Florian Brückner. Die Auszeichnung wurde am Samstagabend von der Jury unter Vorsitz von US-Regisseur Darren Aronofsky vergeben. "Faust" ist Sokurow zufolge der vierte Teil seiner Tetralogie über "große Spieler", die gescheitert sind. Der Russe hatte bereits Filme über Adolf Hitler, Lenin und den japanischen Kaiser Hirohito gedreht und schloss die Reihe nun mit einer fiktiven Figur ab.

Ein weiterer großer Gewinner des Abends war der deutschstämmige Michael Fassbender. Der 1977 in Heidelberg geborene Sohn eines Deutschen und einer Irin wurde für seine Leistung in dem Film "Shame" geehrt. In dem Werk spielt Fassbender - bekannt aus "Inglourious Basterds" - einen sexsüchtigen Mann. Als seine Schwester ihn besuchen kommt, wird Brandon mit der Leere seines Lebens konfrontiert, und der New Yorker ist auf der Suche nach seinem Glück hin- und hergerissen.

In der Kategorie "beste Schauspielerin" gewann die Chinesin Deanie Yip. Sie überzeugte mit ihrer Darstellung in dem berührenden Drama "A Simple Life" von Ann Hui. Darin spielt sie eine alte Dame, die nach jahrzehntelanger Arbeit als Hausmädchen ins Altersheim abgeschoben wird und mit der neuen Situation klarkommen muss.

Der Silberne Löwe für die beste Regie ging ebenfalls nach China: an den Regisseur Cai Shangjun für "People Mountain People Sea". Das Drama erzählt die auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte eines Mannes, der den Mörder seines Bruders sucht.

Im Wettbewerb der 68. Internationalen Filmfestspiele Venedig hatten 23 Beiträge um den Goldenen Löwen konkurriert. Das Festival ist das weltweit älteste Filmfest. Es zählt neben Cannes und Berlin zu den wichtigsten Filmfestivals der Welt.