Design ThinkingSechs Denkmuster, die Sie am Erfolg hindern

"Wenn ich erst erfolgreich bin, werde ich auch glücklich" oder "Arbeit muss keinen Spaß machen": Hinter solchen Sätzen stecken falsche Annahmen, die dem Lebensglück im Weg stehen. Was zwei Stanford-Professoren ihnen entgegensetzen.

Hinter vielen Überzeugungen stecken falsche Denkmuster, die dem Lebensglück und der Karriere im Weg stehen - davon sind Bill Burnett und David Evans überzeugt. Um sie zu überwinden, haben die beiden Stanford-Dozenten den Design-Thinking-Ansatz auf die Lebens- und Karriereplanung übertragen. Der erste Schritt als Lebensdesigner: Umdenken und die falschen Denkmuster in kluge Leitsätze verwandeln. Vielleicht helfen diese sechs Beispiele Ihnen weiter?

Bild: Javier Soriano/AFP 9. Dezember 2016, 06:562016-12-09 06:56:32 © SZ.de/ees/sks