Datendiebstahl bei Sony Was Playstation-Nutzer jetzt tun können

Nach dem Datendiebstahl-Debakel von Sony: Wie merke ich, dass meine Kreditkarte verwendet wird? Gibt es Schadenersatz wegen des Netzwerk-Ausfalls?

Die wichtigsten Antworten.

Nutzer des Playstation Network von Sony sollten in nächster Zeit ihre Kontoauszüge gut im Blick behalten. Hacker haben Daten von rund 77 Millionen Nutzerkonten des Netzwerks und des Video- und Musikservices Qriocity gestohlen - möglicherweise sind auch Kreditkarten-Daten darunter.

Playstation-Spieler (Symbolbild): Möglicherweise Schadenersatz wegen Ausfall des Netzwerks.

(Foto: dapd)

Sony hat alle betroffenen Online-Dienste vorübergehend ausgeschaltet. Bestimmte Spiele mit mehreren Teilnehmern funktionieren daher derzeit nicht. Was Nutzer jetzt beachten sollten - die wichtigsten Fragen dazu im Überblick:

Was können betroffene Verbraucher tun?

Betroffene sollten ihre Kontobewegungen im Auge behalten und prüfen, ob jemand unberechtigt Geld abgebucht hat. "Gegebenenfalls auch Kontakt mit der Bank aufnehmen und dort Bescheid geben, dass man eventuell betroffen ist von einem Kreditkarten-Hack", rät Nora Basting vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Nutzer sollten bei Abbuchungen nicht nur auf große Beträge achten, empfiehlt Norbert Pohlmann, Professor am Institut für Internetsicherheit an der Fachhochschule Gelsenkirchen: "Die Betrüger versuchen es oft über kleine Summe - da macht es die Masse." Was tun, wenn mit den geklauten Daten Geld abgebucht wurde? Verbraucher bekommen das abgebuchte Geld zurück: "Den Schaden würde das kartenausgebende Institut tragen", erklärt der Sprecher des Zentralen Kreditausschusses, Thomas Schlüter. Betroffene sollten ihre Bank bei falschen Abbuchungen sofort informieren.

Sony zufolge ist noch unklar, ob Kreditkartendaten gestohlen wurden. Es sei aber nicht auszuschließen. Die Prüfnummern, die hinten auf der Karte stehen, wurden "mit absoluter Sicherheit" nicht gestohlen, sagt Sony-Sprecher Guido Alt. Nach Schlüters Einschätzung sind damit die Möglichkeiten, im Internet oder am Telefon zu bezahlen, "deutlich eingeschränkt". "Wir möchten aber keine vollständige Entwarnung geben."