Sound Engineering für Elektroautos Der Ton macht die Musik

Weltweit wird nach dem idealen Klangbild gesucht, das lautlose Elektroautos hörbar machen soll.

Von Jan Wilms, Michael Görmann

Der Roadster jagt über die Autobahn. Asphalt, Lärmschutzwände und Himmel verwischen an den Rändern des Tunnelblicks. Denn die Beschleunigung des Elektro-Tesla ist gewaltig: von null auf hundert in weniger als vier Sekunden. Doch die Sinne sind irritiert, weil die Eruption der Kraft lautlos ist. Speed ohne Sound.

Im kalifornischen Sacramento steigt unterdessen Bill Krueger in seinen Toyota Prius. Der 53-jährige Lehrer ist ein eher unauffälliger Zeitgenosse; trotzdem dröhnt, während er aus der Parklücke vor dem Einkaufszentrum bugsiert, Rapmusik durch die offenen Fenster seines Autos. Eine Sicherheitsmaßnahme, wie Bill erklärt: "Ich habe schon zwei Mütter mit Kindern und Einkaufswagen beinahe touchiert." Denn bei elektrischer Schleichfahrt ist nichts zu hören - bis zu einer Geschwindigkeit von rund 25 km/h fahren E-Mobile lautlos. Danach erst schieben sich das Abrollen der Reifen und das Windgeräusch in den Vordergrund.

Der elektrische Motor funktioniert als Wandler von Strom in mechanische Energie. Er kann als Generator Bremsenergie zurückgewinnen, verursacht im Betrieb keine Emissionen, benötigt so gut wie keine Wartung und gilt deshalb als Antrieb der Zukunft. Doch die technologische Evolution bedroht ein Kulturgut: Die röhrenden, blubbernden, fauchenden, faszinierenden Klänge von großen Motoren. Von Ferrari F50 über Ford Mustang, Lamborghini Murciélago, Cobra, Porsche 911, McLaren F1 oder Aston Martin DBS.

Bernhard Pfäfflin, Leiter der Entwicklung Akustik und Schwingungstechnik bei Porsche, verantwortet das Klangsignet des 911: "Wesentlich ist der Nockenwellenantrieb mit seinen hochfrequenten Geräuschanteilen", erklärt der Ingenieur, "dazu kommen Ansaugung und Abgasmündung, die einen dynamischen Klangeindruck erzeugen, der abhängig von der Gaspedalstellung ist. Die ursprüngliche Luftkühlung des Boxermotors, oft als Klangquelle vermutet, hatte noch nie Einfluss auf den Sound."

210 km/h mit Elektromotor

mehr...