Skoda Octavia KombiNach dem Baukasten-Prinzip

Die Schnäppchen-Zeiten sind vorbei: Ein gut ausgestatteter Skoda Octavia kostet als Kombi inzwischen deutlich mehr als 25.000 Euro. Doch seine Qualitätsanmutung ist hoch wie nie - und seine Allroundeigenschaften hat sich der Tscheche bewahrt. Eine erste Ausfahrt.

Die Schnäppchen-Zeiten sind vorbei: Ein gut ausgestatteter Skoda Octavia kostet als Kombi inzwischen deutlich mehr als 25.000 Euro. Doch seine Qualitätsanmutung ist hoch wie nie - und seine Allroundeigenschaften hat sich der Tscheche bewahrt. Eine erste Ausfahrt.

Skoda folgt mit dem neuen Octavia Kombi dem Baukasten-Prinzip: Wenn man sich strikt an die Anleitung hält, kann nichts schiefgehen. Die Blaupause im VW-Konzern nennt sich MQB (Modularer Querbaukasten) und bildet die technische Basis für den aktuellen Golf, den Audi A3, Seat Leon und den Skoda Octavia. Der nun vorgestellte Kombi ist das Zugpferd der Octavia-Reihe.

Bild: WGO 6. Mai 2013, 08:542013-05-06 08:54:48 © Süddeutsche.de/pi/goro/sks/bavo