Skoda - Test-Berichte, Nachrichten, Videos und Bilder - SZ.de

Skoda

Test-Berichte, Nachrichten, Videos und Bilder

Autos von Škoda werden immer beliebter: Das Jahr 2012 war das absatzstärkste der Firmengeschichte. Der traditionsreiche tschechische Autobauer existiert bereits seit 1895, firmierte damals noch unter dem Namen Laurin & Klement. 1991 kaufte der Volkswagenkonzern Škoda. Die Modelle der Nachkriegszeit waren geprägt durch Heckmotor und Heckantrieb wie den 1000 MB oder den 125. Nach der Übernahme durch Volkswagen stellte der tschechische Autobauer die Produktion endgültig auf Fahrzeuge mit Frontmotor und Frontantrieb um. Der Felicia und der Favorit waren der Anfang, inzwischen ist Škoda ein Volumenhersteller und bietet vom Kleinwagen Fabia über den kompakten Octavia auch das SUV Yeti oder den Van Roomster.

SZ PlusŠkoda im Test
:Wachstumsschub für den Kodiaq

Der neue Kodiaq ist als Siebensitzer deutlich geräumiger als der neue VW Tiguan, aber nicht teurer. Mit der zweiten Generation des Mittelklasse-SUVs ist es Škoda gelungen, ein gutes Auto noch besser zu machen - mit einer simplen Erfolgsformel.

Von Stefan Schmid

SZ PlusModellausblick
:Wie VW die Kurve kriegen will

Volkswagen tut sich schwer gegen Tesla und die Konkurrenz aus China. Škoda, Cupra und Scout zeigen dagegen, wie man sich im Elektrozeitalter neu erfinden kann.

Von Joachim Becker und Georg Kacher

SZ PlusSUV im Test
:Dem Elektrotrend hinterher

Toyota brauchte lange für seine ersten Stromer. Der bZ4X ist ein ordentliches SUV, aber nur Durchschnitt. Kann der Škoda Enyaq Coupé mehr überzeugen?

Von Felix Reek

Technische Mängel
:Probleme im Bahnverkehr zwischen Nürnberg und München

Bereits seit Wochen sind Reisende und Pendler im Regionalverkehr zwischen München und Nürnberg von Zugausfällen und Verspätungen geplagt. Besserung ist so schnell nicht in Sicht.

SZ PlusAutoindustrie
:Warum E-Autos zum Ladenhüter werden

Noch melden die Autohersteller Rekordzahlen. Doch die Bilanzen sind trügerisch. Besonders bei Elektrofahrzeugen sieht es eher nach Ernüchterung aus als nach großem Wachstum.

Von Christina Kunkel

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:BMW = Blödmann, Macho, Wichtigtuer

Kann man von der Automarke auf den IQ des Fahrers oder der Fahrerin schließen? Eine britische Gebrauchtwagen-Website behauptet: ja. Und, wo im Ranking landen Sie?

Von Alexander Menden

Skoda
:VW-Tochter  prüft Rückzug aus China

- Die tschechische Volkswagen-Tochter Skoda prüft einen Rückzug aus China. "Es herrscht dort ein sehr intensiver Wettbewerb. Wir werden uns gemeinsam mit dem chinesischen Joint-Venture-Partner anschauen, wie wir dort weitermachen wollen", sagte ...

SZ PlusElektro-SUV von Škoda im Test
:Giftgrünes Wunder

Vernünftig, verlässlich, langweilig? Das Škoda Enyaq Coupé RS iV ist anders - nicht nur wegen seiner schrillen Lackierung.

Von Felix Reek

SZ PlusAutokonzern
:Warum Volkswagen sein Chef-Team ausbaut

Europas größter Industriekonzern hat jetzt zwölf Vorstandsmitglieder - und will die immer härter werdenden Angriffe aus China und den USA abwehren.

Von Max Hägler

SZ PlusŠkoda Enyaq im Test
:Auskuriert

Der neue Škoda Enyaq iV basiert auf dem gleichen Baukasten wie andere Stromer aus dem VW-Konzern - hat aber deren Kinderkrankheiten überwunden.

Von Georg Kacher

Abgasskandal
:VW soll Diesel-Fahrer vollen Kaufpreis zurückzahlen

Ein niedersächsisches Gericht gab einem Škoda-Fahrer Recht. Das Urteil könnte für VW folgenreich sein. Der Konzern will sich wehren.

Von Katja Riedel

SUV im Fahrbericht
:Škoda Kodiaq: Durchdacht bis in die letzte Ecke

Škodas großes SUV ist praktisch, geräumig, ohne Allüren und für viele Einsatzzwecke geeignet. Preisgünstig ist es aber nur auf den ersten Blick.

Test von Thomas Harloff

Škoda Kodiaq in Bildern
:So praktisch, wie ein Auto nur sein kann

Mit dem Kodiaq bietet Škoda erstmals ein großes SUV an - und gleich ein richtig gutes. Die Details in Bildern.

Von Thomas Harloff

Škoda Superb vs. Renault Talisman
:Kombi-Vergleich: Der Geradlinige gegen den Gefühlvollen

Mit dem Škoda Superb und dem Renault Talisman treffen zwei unterschiedliche Auto-Charaktere aufeinander. Was setzt sich durch: Strenger Praxisnutzen oder lässige Bequemlichkeit?

Test von Jörg Reichle

ExklusivFunkfernbedienungen
:Sicherheitslücke bei 100 Millionen Autos

Forscher haben die Funkfernbedienungen für Autos von 15 Herstellern geknackt. Besonders Volkswagen ist betroffen: Nahezu alle Modelle ab 1995 können spurlos geöffnet werden.

Von Svea Eckert, Hans Leyendecker und Jan Lukas Strozyk

Marken-Zukunft
:Škoda steigt zur höheren Tochter im VW-Konzern auf

Die Zeiten als Volkswagens Billigmarke sind endgültig vorbei. Eine zentrale Rolle bei Škodas Aufstieg spielen SUVs und Elektroautos.

Von Georg Kacher

Neuheiten der Automesse
:1500 PS, 420 km/h, 2,4 Millionen Euro netto

Der neue Bugatti Chiron zeigt: Es geht immer noch extremer. Echten Fortschritt zeigt auf dem Genfer Autosalon aber ein anderer Hersteller: Hyundai.

Von Thomas Harloff

VW-Abgas-Skandal
:1,2 Millionen Škodas von Abgas-Affäre betroffen

Nach Audi bestätigt nun auch die tschechische VW-Tochter, Dieselautos mit der Manipulations-Software verkauft zu haben. Sie steckt in vier Modellen.

03:55

Škoda Superb 2.0 TDI im Test
:Ein Škoda auf Passat-Niveau

Der neue Škoda Superb fährt sicher und souverän, bietet viel Platz und überzeugt mit Details. In mancher Hinsicht übertrumpft er den Bruder von VW - und kommt ihm auch preislich sehr nahe.

Von Thomas Harloff und Andreas Lüdke

Mittelklasse-Kombi im Test
:Der Škoda Superb Combi in Bildern

Er ist sogar größer als ein VW Passat und mit allem ausgestattet, was das Leben einer Familie erleichtert: die Details des neuen Škoda Superb Combi.

Von Jörg Reichle

Škoda Superb im Fahrbericht
:Aufsteiger mit Aussicht

Eine hochwertige und attraktive Limousine für 25 000 Euro: Mit dem neuen Superb greift Škoda unverhohlen den Passat aus dem Mutterhaus Volkswagen an.

Von Jörg Reichle

Škoda und Seat
:Erfolgreiche Trittbrettfahrer

VW versteht sich zunehmend als Technologieführer und stattet seine Autos immer luxuriöser aus. Das kostet viel Geld, hat aber auch Vorteile: Die Konzerntöchter Škoda und Seat profitieren enorm von dieser Strategie.

Von Georg Kacher

Top 5 - Auto-Meldungen der Woche
:Höchste Scherzgefahr

Bunte Beetles, Elektroautos bei Amazon und Pressemitteilungen, bei denen nichts so ist, wie es scheint: die spannendsten Meldungen der Autowoche.

Von Thomas Harloff

Škoda Fabia Combi im Fahrbericht
:Der Reiz des Spießigen

Ausgewogen, komfortabel und sehr solide: Der neue Škoda Fabia Combi mag uncool sein, ist aber in vielerlei Hinsicht der beste Kompakt-Kombi überhaupt. Nur billig, das ist er nicht mehr.

Von Michael Specht

Škoda Octavia Scout
:Einfach durchkommen

Unwegsames Gelände und der Škoda Octavia Scout, das passt gut zusammen. Wo für normale Autos Schluss ist, wühlt sich der Kombi einfach so durch. Das ist dann aber auch alles andere als billig.

Von Jörg Reichle

Škoda Fabia im Fahrbericht
:Musterschüler mit Orientierungsschwächen

Toller Motor, komfortables Fahrwerk und so praktisch: Der 110 PS starke Škoda Fabia 1.2 TSI ist ein Allround-Kleinwagen zum fairen Preis. Wenn er nur nicht so orientierungslos wäre.

Von Thomas Harloff

Test Skoda Yeti 2.0 TDI
:Weniger ist mehr

41 390 Euro: Beim Blick auf den Testwagenpreis fällt es schwer, zu glauben, dass es sich um einen Skoda Yeti handelt. Im Test muss das kürzlich modellgepflegte SUV beweisen, ob es sein Geld wert ist.

Von Thomas Harloff

Škoda Octavia RS
:Schnellster Serien-Škoda

220 PS machen den Octavia RS zum schnellsten Serienauto von Škoda. Die Tschechen verbauen in die dritte RS-Generation Vierzylinder-Turbomotoren und haben das Fahrwerk verbessert. Geblieben ist die dezente Optik des Sportlers. Die ersten Bilder.

Skoda Octavia Kombi
:Nach dem Baukasten-Prinzip

Die Schnäppchen-Zeiten sind vorbei: Ein gut ausgestatteter Skoda Octavia kostet als Kombi inzwischen deutlich mehr als 25.000 Euro. Doch seine Qualitätsanmutung ist hoch wie nie - und seine Allroundeigenschaften hat sich der Tscheche bewahrt. Eine erste Ausfahrt.

Von Wolfgang, Gomoll, Kitzbühel

Leichte Überarbeitung für den Skoda Superb
:Facelift ohne Höhepunkte

Skoda überarbeitet den Superb - allerdings nur sehr behutsam. Die Optik hat sich kaum verändert und die Motoren sollen etwas weniger verbrauchen. Doch die optischen Veränderungen können die Sicherheit erhöhen.

Skoda Octavia
:Aus groß wird größer

Viel Platz, wenig Schnörkel und ein günstiger Einstiegspreis. Die dritte Generation des Skoda Octavia ist ein zeitloses Vernunftauto geworden. Doch gerade kleine sinnvolle Details zeigen, dass die Limousine nicht lieblos ist. Eine erste Ausfahrt.

Von Sascha Gorhau, Portugal

Dritte Generation
:Das ist der neue Skoda Octavia

Der Octavia ist das wichtigste Modell von Skoda. Nun zeigen die Tschechen die dritte Generation der Kompaktlimousine. Sie steht ab Februar zu einem Einstiegspreis von 15.990 Euro beim Händler - und wurde größer, breiter und voluminöser.

Von Sascha Gorhau

Skoda Yeti 1.8 TSI
:Der Berg ruft

Skoda gönnt sich zur Abwechslung mal ein Spaß-Auto: Der Yeti könnte VW Tiguan und Konsorten das Leben schwer machen.

Sebastian Viehmann

Skoda Octavia 2.0 TDI 4x4 Combi
:Wetterleuchten

Das Wetter im Rhein-Main-Gebiet ist lausig - erst der strömende Regen und dann auch noch Schnee. Der neue Skoda Octavia 4x4 scheint es zu mögen.

Stefan Grundhoff

Skoda Octavia
:Gutes muss nicht teuer sein

Qualität auf Golf-Niveau, viel Platz, kleiner Preis - dieses Auto geriert sich als ein echter Volks-Wagen.

Von Christian Steiger

Skoda Rapid
:Stufenweise in die Kompaktklasse

Skoda präsentiert eine kompakte Stufenhecklimousine. Zwischen dem Kleinwagen Fabia und der Mittelklasse Octavia positionieren die Tschechen den fast 4,4 Meter langen Rapid. Das Fahrzeugkonzept ist alt, neu jedoch ist die Designsprache des Rapid.

Skoda Superb GreenLine
:Viel Platz, wenig Fahrspaß

Mit dem Superb bietet Skoda eine großzügige Limousine zum günstigen Preis. Das kommt bei den Kunden gut an. Doch als GreenLine fährt das Auto zwar relativ sauber - aber auch ziemlich langweilig.

VW-Korruptionsaffäre
:Indien fordert Schusters Auslieferung

Dem früheren Skoda-Manager Helmuth Schuster wird vorgeworfen, zwei Millionen Euro von einem indischen Bundesstaat kassiert zu haben. Jetzt will ihn Indien vor Gericht bringen. Schuster drohen bis zu sieben Jahre Haft.

VW-Korruptionsaffäre
:Lustreisen und ein Lamborghini

Verurteilung der letzten Schlüsselfigur im VW-Skandal: Die Strafe für den ehemaligen Skoda-Personalvorstand Helmuth Schuster fällt milder aus als vorgesehen.

Skoda Superb Combi
:Große Klasse

Die Kombi-Mittelklasse aus Passat, Insignia und Mondeo wird Januar in ihren Grundfesten erschüttert: Der Skoda Superb, bisher die Sparten-Luxuslimousine zum Discountpreis, klopft als Kombi an die Tür der Oberklasse.

Stefan Grundhoff

Skoda Superb Combi
:Große Klasse

Die Kombi-Mittelklasse aus Passat, Insignia und Mondeo wird Januar in ihren Grundfesten erschüttert: Der Skoda Superb, bisher die Sparten-Luxuslimousine zum Discountpreis, klopft als Kombi an die Tür der Oberklasse.

Stefan Grundhoff

Škoda Yeti 1.8 TSI
:Der Berg ruft

Škoda gönnt sich zur Abwechslung mal ein Spaß-Auto: Statt Après-Ski in der Szenedisco gibt's im Yeti allerdings Pfannengröstl und Hüttengaudi. Gerade deshalb könnte er Tiguan und Konsorten das Leben schwer machen.

Skoda Octavia 2.0 TDI 4x4 Combi
:Wetterleuchten

Das Wetter im Rhein-Main-Gebiet ist lausig - erst der strömende Regen und dann auch noch Schnee. Der neue Skoda Octavia 4x4 scheint es zu mögen.

Stefan Grundhoff

Bildstrecke
:Skoda Octavia RS: Papas GTI

Aktuelle Nachrichten, Informationen & Bilder zum Thema.

Bildstrecke
:Skoda Octavia Combi: Der große Golf

Aktuelle Nachrichten, Informationen & Bilder zum Thema.

Weltspiegel (9): Prag 1968
:Škodas kurzer Frühling

Es ist 40 Jahre her, dass Warschauer-Pakt-Truppen in der CSSR einmarschierten und dem Prager Frühling einen langen Winter folgen ließen. Auch für Škoda war das eine Zäsur.

Jürgen Wolff, Prag

Bildstrecke
:Skoda Fabia II

Aktuelle Nachrichten, Informationen & Bilder zum Thema.

Gutscheine: