BMWs Roadsterstudie Vision Connected Drive Du bist nicht allein

Richtige BMW-Neuheiten wird man auf dem Genfer Automobilsalon vergeblich suchen. Dafür wollen die umtriebigen Bayern mit dem klügsten Auto der Welt punkten - der faszinierenden Roadsterstudie Vision Connected Drive.

Von S. Kilimann

Diesmal also ein Roadster. Und was für einer! Sowohl sein Design als auch die Technologie an Bord zeigen, wohin BMWs Autoreise gehen soll. Das "Vision Connected" genannte Konzeptfahrzeug präsentiert sich - mit Infotainment hochgerüstet - als integraler Bestandteil einer vernetzten Lebenswelt.

Rein äußerlich ist der Vision ein knackiger Zweisitzer mit üppigem Radstand und einer langen Motorhaube, die fließend in die Windschutzscheibe übergeht. Obligatorisch sind bei der Technologiestudie kraftvoll gespannten Flächen und markante Linien.

Verschiedene Bauteile der Karosserie erfüllen dabei gleich mehrere Funktionen. So hat man in Scheinwerfer und Heckleuchten Sensoren integriert, mit denen das Auto das Verkehrsgeschehen in seiner Umgebung beobachten kann.

Statt gewöhnlicher Außenspiegel hat BMWs Vision Antennen an den Flanken, die sowohl Daten zu Position und Kurs des Fahrzeugs nach außen senden als auch Daten für die Navigation empfangen.

Innen werden die verschiedenen Funktionsbereiche von BMW Connected Drive - Komfort, Sicherheit und Infotainment - auf drei Bedienebenen dargestellt. Der für alle Funktionsbereiche elementare Informations- und Datenaustausch wird durch eine futuristisch anmutende Licht- und Messeinszenierung visualisiert.

Zu den technischen Neuerungen im Bereich der Anzeige- und Bedienkonzepte, die BMW mit Hilfe des Konzeptroadsters vorführen will, gehört ein erweitertes Head-up-Display, das mit dreidimensionalen Darstellungen von Informationen und Symbolen für eine optische Verschmelzung des realen Straßenbilds mit virtuellen Inhalten sorgt.

Augmented Reality nennt BMW die neue Art der Informationsdarstellung, bei der Hinweise zur Routenführung dorthin projiziert werden, wo sich die Möglichkeit zum Abbiegen in Relation zum aktuellen Sichtfeld befindet.