Elektronisch schalten

Schalten per Knopfdruck macht präzise und damit sowohl schnellere als auch komfortablere Gangwechsel möglich. Ganz neu ist die elektronische Schaltung für das Fahrrad zwar nicht mehr, aber die Sram eTap bringt zur Saison 2016 eine wesentliche Neuerung: Sie arbeitet nicht nur elektronisch, sondern auch kabellos. Über eine Funkverbindung wird der Schaltbefehl vom Lenker an das Schaltwerk und den Umwerfer übertragen. Das spart Gewicht und soll die Wartung erleichtern. Ein mit 128 Bit verschlüsselter Funkstandard soll garantieren, dass der Schaltknopf ausschließlich die Gänge am eigenen Rennrad wechselt. Die Technik ist teuer: 2691 Euro kostet die Sram eTap - ohne Fahrrad, versteht sich.

Bild: pd-f.de 28. April 2016, 09:382016-04-28 09:38:49 © SZ.de/reek/harl/cag/dho/rus/dd