BMW i8 im FahrberichtHybridsportler in der Reifenprüfung

Stark, schnell und sauber: All das soll der BMW i8 sein. Beim ersten Test kann er die Ansprüche jedoch nicht ganz erfüllen. Das hat vor allem mit seinen Reifen zu tun.

Will man den Elektroantrieb für Autokäufer begehrenswert machen, kann eine attraktive Verpackung nicht schaden. BMW ist dies beim i3, so die einhellige Meinung, nicht gelungen. Beim i8 ist das anders. Optisch bringt das Auto alles mit, was ein Sportwagen braucht. Schon im Stand sieht das Auto muskulös und kräftig aus - sogar kräftiger, als es tatsächlich ist.

Bild: BMW 27. April 2014, 13:422014-04-27 13:42:14 © SZ.de/press-inform/Stefan Grundhoff/hart/pauk