bedeckt München 12°
vgwortpixel

Wikipedia und die Wissenschaft:"Wir müssen frühzeitig Medienkompetenz aufbauen"

Illustration: Stefan Dimitrov

Im akademischen Betrieb ist Wikipedia eine umstrittene Ressource. Stephan Rixen ist Professor in Bayreuth sieht, wie sorglich mit Quellen aus dem Internet umgegangen wird.

Wer eine Frage hat, schaut erst mal auf Wikipedia nach - da geht es vielen Wissenschaftlern nicht anders als Laien. Stephan Rixen, 52, ist Sprecher bei "Ombudsman für die Wissenschaft", einem Gremium der Deutschen Forschungsgemeinschaft, das sich mit Fragen der wissenschaftlichen Integrität befasst. Der Hochschullehrer an der Universität Bayreuth ist Jurist, und als solcher klickt er "schon mal in die englischsprachige Wikipedia, die oft einen guten ersten Überblick über Fragen zum anglo-amerikanischen Rechtskreis liefert".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Krankenversicherung
Wie man bei der Privaten wechselt
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim