bedeckt München 27°

Wikipedia und die Wissenschaft:"Wir müssen frühzeitig Medienkompetenz aufbauen"

Illustration: Stefan Dimitrov

Im akademischen Betrieb ist Wikipedia eine umstrittene Ressource. Stephan Rixen ist Professor in Bayreuth sieht, wie sorglich mit Quellen aus dem Internet umgegangen wird.

Interview von Thorsten Schmitz

Wer eine Frage hat, schaut erst mal auf Wikipedia nach - da geht es vielen Wissenschaftlern nicht anders als Laien. Stephan Rixen, 52, ist Sprecher bei "Ombudsman für die Wissenschaft", einem Gremium der Deutschen Forschungsgemeinschaft, das sich mit Fragen der wissenschaftlichen Integrität befasst. Der Hochschullehrer an der Universität Bayreuth ist Jurist, und als solcher klickt er "schon mal in die englischsprachige Wikipedia, die oft einen guten ersten Überblick über Fragen zum anglo-amerikanischen Rechtskreis liefert".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Senta Berger im Interview
"Nichts auf der Welt ist so gefährlich wie Liebe"
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Zur SZ-Startseite