Tiefsee:Mysteriöse Löcher am Meeresgrund

Lesezeit: 4 min

Tiefsee: Diese Spur aus rechteckigen Löchern hat ein Unterwasserroboter kürzlich in der Tiefsee gefilmt. Von Menschen können sie nicht stammen. Bei den beiden roten Punkten handelt es sich um Markierungen eines Lasers, sie sind zehn Zentimeter voneinander entfernt.

Diese Spur aus rechteckigen Löchern hat ein Unterwasserroboter kürzlich in der Tiefsee gefilmt. Von Menschen können sie nicht stammen. Bei den beiden roten Punkten handelt es sich um Markierungen eines Lasers, sie sind zehn Zentimeter voneinander entfernt.

(Foto: Voyage to the Ridge 2022/NOAA Ocean Exploration)

Am Boden des Atlantiks haben Meeresbiologen eine Reihe aus rechteckigen Löchern entdeckt. Doch Menschen waren dort unten nicht. Wer oder was hat die Spuren hinterlassen?

Von Tina Baier

Schnurgerade reihen sich die Löcher auf dem Meeresgrund aneinander. Sie haben eine merkwürdige rechteckige Form und jedes ist von einem Häufchen Sediment umgeben. Nach knapp zwei Metern bricht die Linie plötzlich ab. Was ist das?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Relaxing moments in a hammock; epression
Liebe und Partnerschaft
»Der nichtdepressive Partner zerbricht leicht an der Belastung«
Covid-Impfung
Die Nebenwirkungen der Covid-Impfstoffe
Psychologie
"Vergiftete Komplimente sind nicht immer leicht erkennbar"
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB