bedeckt München 20°

Krebsvorsorge:Zu früh gespiegelt

Mann besichtigt Darmmodell

Wann ist der beste Zeitpunkt für eine Darmspiegelung? Die Meinungen sind geteilt. Ein Mann informiert sich in diesem begehbaren Modell eines Organs selbst über dessen Eigenheiten.

(Foto: Marius Becker/dpa)

Bei Patienten ab 55 Jahren kommen Krankenkassen für die Kosten einer Darmspiegelung auf. Krebsexperten schlagen vor, das Alter auf 50 abzusenken. Doch das hätte auch Nachteile.

Die Untersuchung hat den Namen Vorsorge immerhin verdient. Anders als Screeningtests auf Brust- oder Prostatakrebs, die Tumore zwar entdecken, aber kaum verhindern können und daher Früherkennung heißen sollten, ist im Rahmen der Darmspiegelung Vorsorge möglich - wenn ein Polyp an der Darmwand erkannt und entfernt wird. Die pilzförmigen Wucherungen im Darm gelten als Krebsvorstufen; besonders die größeren können entarten. Ein Großteil aller Darmtumore entsteht aus solchen Ausstülpungen.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Wohnen in München
Vermieten zum Oktoberfest
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
Elektromobilität
"Das muss eine Volksbewegung werden"
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"