AstronomieDen Sternen so nah

Ein Sturm auf dem Mars, eiskalte Polarlichter und eine verschachtelte Galaxie: Die Sternwarte Greenwich hat die besten Astronomie-Fotos des Jahres ausgezeichnet. Die Siegerbilder.

Im Prinzip sieht eine Mondfinsternis jedes Mal gleich aus: Der Mond wird allmählich von der Erde verdunkelt und erscheint schließlich rot, da ihn im Kernschatten der Erde vor allem langwelliges Licht erreicht. Dass man das Phänomen dennoch äußerst kreativ abbilden kann, beweist der ungarische Fotograf László Francsics. Sein Bild "Into the Shadow" ist Gesamtsieger des "Insight Investment Astronomy Photographer of the Year 2019" Wettbewerbs der Londoner Sternwarte Greenwich.

Das Foto zeigt 35 Phasen der Mondfinsternis vom 21. Januar in einem Bild. Um den psychedelischen Effekt zu erzielen, programmierte der Fotograf die Kamera so, dass sie alle drei Minuten auslöste.

Bild: László Francsics 13. September 2019, 01:032019-09-13 01:03:53 © SZ.de/cvei/fehu