bedeckt München 22°

Landwirtschaft:Gefährlicher Honig

xxx

Zwei Imker kontrollieren die Bienenstöcke nahe der Kleinstadt Fındıklı. Nur wenn der Frühling heiß und trocken war, gibt es potenten Honig.

(Foto: Marcel Bakker)

Im Nordosten der Türkei stellen Imker einen ganz besonderen Honig her. Er soll Menschen heilen, doch manchmal vergiftet er sie.

Von Jan Schwenkenbecher / Fotos: Marcel Bakker

Welch seltsame Geschichte: "Eines Mittags stand in einem der Schwarzmeerdörfer ein Kind auf dem Küchentisch. Es sieht ein riesiges, dunkles, gefülltes Honigglas. Das Kind ist noch satt vom Mittagessen, aber nichts ist süßer als Honig." Es schraubt also den Deckel vom Glas und isst ein paar Löffel. Anschließend will es spielen gehen, es macht sich auf den Weg zu seiner Mutter. Doch nach ein paar Schritten dreht sich sein Kopf, der Mund wird wässrig, die Sicht verschwimmt. "Das Kind hat keine Ahnung, was da geschieht, und glaubt, es wird gerade verrückt."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Khalil O.
Organisierte Kriminalität
Der Aussteiger
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Zur SZ-Startseite