bedeckt München 11°

Leserdiskussion:Coronavirus: Welche Test-Strategie sollte verfolgt werden?

Rosenheim, A93, 27.08.2020, Corona, Covid-19, Rueckreise aus Risikogebieten, Quarantaene Bild: Auf der Bundesautobahn 9

Die Zahl der Corona-Tests steigt stetig an, auf zuletzt knapp eine Million pro Woche. Die Kapazitätsgrenze rückt näher. Weil die Labore am Limit arbeiten, dauert es häufig lange, bis Testergebnisse vorliegen.

(Foto: imago images/HMB-Media)

In Deutschland wird zu viel getestet, die Ergebnisse kommen zu spät, kommentiert SZ-Autor Christian Endt. Stattdessen sollte gezielt und schnell getestet werden - und auf die Testergebnisse konsequent reagiert werden.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite