bedeckt München 25°

Medizin:Der Ungeduldige

Corona Impfung Studie

Eine erste klinische Studie könnte im dritten oder vierten Quartal 2020 starten.

(Foto: dpa)

Der Immunologe Hans-Georg Rammensee testet einen möglichen Corona-Impfstoff an sich selbst. Hat er keine Angst, dass etwas schiefgeht? Und wie bringt das die Forschung weiter?

Von Bernd Eberhart

Der Aufkleber sieht aus wie die Schildchen, die der Arzt nach einer Impfung von den Glasampullen zieht und in den Impfpass klebt. Bis auf diese letzte Zeile: "Not for use in humans" - nicht für den Gebrauch am Menschen, hinzugefügt aus juristischen Gründen. Der Aufkleber stammt von einer Impfdosis gegen das Coronavirus, die Hans-Georg Rammensee in seinem eigenen Labor herstellen ließ. Am 6. März hat er sie sich in den Bauch gespritzt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Montagsinterview
"Mein Bruder ist mein bester Freund"
Teaserbilder Interrailreise Rühle
Interrail
Mit dem Zug durch Europa
Flugzeuge am Himmel Flugzeuge am Himmel in unterschiedlicher Höhe mit und ohne Kondensstreifen ***
Klimaschutz
Sinnlose Verbote
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Annalena Baerbock auf Sommerreise in Brandenburg
Baerbock-Buch
Auf der Suche nach Klarheit
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB