bedeckt München

Finanzskandal:Der Mann, der Wirecard jagte

Enthüllungsjournalist Dan McCrum

2014 bekam Dan McCrum zum ersten Mal den Tipp, sich die Bilanzen von Wirecard näher anzusehen. Das tat er dann auch.

(Foto: Kay Nietfeld / picture alliance / dpa)

Er wurde bespitzelt, eingeschüchtert, von eigenen Kollegen verdächtigt. Und doch war sich der Journalist Dan McCrum immer sicher, dass Wirecard betrügt. Über die Kraft des Zweifels.

Von Christoph Giesen, Lena Kampf, Hannes Munzinger, Klaus Ott und Jan Willmroth

Der Mann, der Wirecard fast im Alleingang zu Fall gebracht hat, sitzt jetzt fest im Lockdown in London, und das seit Wochen schon. Man sieht's an seinen Haaren, die länger sind, als ihm lieb ist. Er schaltet die Kamera seines Laptops an: "Guten Morgen", sagt Dan McCrum, 42. "Das ist mein Wirecard-Reich."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus - Köln
Corona-Auflagen
Was Ausgangssperren bringen
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Gesundheit
Bitte, lieber Artur, hör auf zu rauchen!
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Zur SZ-Startseite