Weltbild Insolvenz, die zweite

Auch die einstige Logistiksparte der früheren Weltbild ist zahlungsunfähig. Die 450 Mitarbeiter haben die Nachricht fassungslos zur Kenntnis genommen - zumal das Unternehmen eine Gewinnsteigerung von 18,7 Prozent ausweist.

Von Stefan Mayr und Dieter Sürig, Augsburg/München

Als der Betriebsrat die 450 Mitarbeiter der Also Logistics Services GmbH am Dienstag um 12.30 Uhr über die bevorstehende Insolvenz der ehemaligen Weltbild-Logistik informiert, da ist der Augsburger Also-Chef Reiner Wenz längst unterwegs nach Nordrhein-Westfalen. Der deutsche Hauptsitz der Schweizer Also AG befindet sich in Soest, und für Insolvenzanträge ist das Amtsgericht Arnsberg zuständig. 90 Kilometer südlich des Amtsgerichts Münster übrigens, wo erst vorige Woche Lesensart-Chef Rüdiger Wenk Insolvenz für jene 67 Buchfilialen beantragte, die er im Februar von Weltbild ...