bedeckt München 30°

Verkehr - Tönisvorst:Kettcar mit Motor und Skater aus Verkehr gezogen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Tönisvorst (dpa/lnw) - Ein Kettcar mit Motor und einem Inline-Skater im Schlepptau hat die Polizei am Niederrhein aus dem Verkehr gezogen. Den Einsatzkräften kam in Tönisvorst mitten auf der Fahrbahn ein Kettcar mit einem zwölfjährigen Fahrer entgegen, der im fließenden Verkehr mit augenscheinlich höherer Geschwindigkeit unterwegs war, wie die Kreispolizei Viersen am Freitag mitteilte. Die Beamten stoppten die "halsbrecherische Fahrt" des Jungen am Mittwochnachmittag, nach dessen Angaben das Gefährt bis zu 35 km/h schnell sei. Angeblich habe es sein Vater zusammengebaut und er habe den Ausflug erlaubt.

Der Vater, den die Polizisten herbeizitierten, bestritt dies. Gegen den 53-jährigen Deutschen werde wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt. Der Kettcar sei durch den Umbau zu einem zulassungspflichtigen Kraftfahrzeug geworden. Sein Sohn aus Krefeld, der für das Gefährt einen Führerschein benötigt hätte, sei strafunmündig. Doch selbst mit einer Fahrerlaubnis wäre es kaum gelungen, den Kettcar in einer Gefahrensituation zu beherrschen, erklärte die Polizei. Denn eine zusätzliche Bremse, die für derartige Geschwindigkeiten lebensrettend wäre, sei nicht eingebaut worden. "Das hätte sehr schlimm ausgehen können!", unterstrich die Polizei.

Die Beamten stellten das illegal motorisierte Gefährt sicher, hinter dem ein ebenfalls kindlicher Inline-Skater hergezogen worden sei.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB