bedeckt München 13°

verkehr - Ingelheim am Rhein:Geisterfahrer: Unfall mit zwei Schwerstverletzten

Deutschland
Der Schriftzug "Unfall" leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Ingelheim (dpa/lrs) - Der Geisterfahrer, der bei einem Unfall auf der A60 bei Ingelheim eine Person schwer verletzt hat, ist seinen Verletzungen erlegen. Der 40-Jährige war am frühen Samstag in Höhe der Anschlussstelle Ingelheim-West frontal mit dem Auto eines 28-Jährigen zusammengestoßen, teilte die Polizeiautobahnstation Heidesheim (Kreis Mainz-Bingen) mit. Der Falschfahrer aus Heidelberg musste vor Ort reanimiert werden und starb später im Krankenhaus. Der 28-Jährige aus Bad Kreuznach wurde schwer verletzt, teilte die Polizei weiter mit.

Wieso der Mann die falsche Richtungsfahrbahn benutzte und wo er auf die Autobahn falsch aufgefahren war, war zunächst nicht bekannt. Mindestens ein Autofahrer habe dem Geisterfahrer noch ausweichen können, hieß es. Die Staatsanwaltschaft Mainz hat das Verfahren übernommen. Die A60 war nach dem Unfall zwischen Ingelheim-Ost und Ingelheim-West mehrere Stunden voll gesperrt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite