Verkehr - Egelsbach:Zählstellen erfassen Radverkehr in Hessen

Deutschland
Reifenspuren sind auf einer Fußgänger- und Radbrücke zu sehen. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Egelsbach (dpa/lhe) - Der Radverkehr in Hessen soll künftig flächendeckend erfasst werden. Bis Ende des Jahres werden 270 automatische Zählstellen an Straßen und Radwegen installiert, wie die Landesstraßenbaubehörde Hessen Mobil am Freitag berichtete. Die erste Anlage wurde am Freitag an der Radschnellverbindung zwischen Erzhausen und Egelsbach installiert.

Die Dauerzählstellen messen den Verkehr mittels im Boden verlegter Induktionsschleifen. Ihre Daten übermitteln sie per Mobilfunk an einen zentralen Server. So wird rund um die Uhr erfasst werden, wie viele Radlerinnen und Radler sie passieren. "Daraus lassen sich wichtige Rückschlüsse für die notwendige Ausgestaltung der Infrastruktur, zum Beispiel die Breite von Wegen oder die Steuerung von Lichtsignalanlagen, treffen", wie Hessen Mobil erklärte.

Das Land investiert hierfür rund 3,6 Millionen Euro. Das Geld stammt aus dem Klimaschutzplan Hessen 2025. Koordiniert wird das Projekt durch die Landesstraßenbaubehörde Hessen Mobil, die für das außerörtliche Radwegenetz entlang von Bundes- und Landesstraßen zuständig ist.

© dpa-infocom, dpa:220304-99-385465/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB