bedeckt München 14°

SZ-Wirtschaftsgipfel:Gerhard Schröder: "Ich bin hier, um auszuteilen"

Er kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik als planlos, witzelt über Seehofer und spricht über seine Freundschaft zu Putin: Altkanzler Schröder im Gespräch mit SZ-Chefredakteur Kurt Kister.

Gerhard Schröder ist dafür bekannt, Säle und notfalls Wahlen drehen und gewinnen zu können. Freitagnacht, im Berliner Museum für Kommunikation, gibt es für den ehemaligen Bundeskanzler nichts zu drehen - die Zuhörer der Nacht der Wirtschaft tragen Schröder auf einer Welle des Beifalls, bevor das erste Wort gesprochen ist. "Ich rate abzuwarten, was ich sage", wehrt Schröder charmant ab - "ich bin hier, um auszuteilen".

© SZ.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema