SZ-Wirtschaftsgipfel 06:34
Scheuer im Videointerview

"Fahrverbote vermeiden, Zukunft des Diesel sichern"

Andreas Scheuer hält den Verbrennungsmotor weiterhin für notwendig. "Wir dürfen den Blick nicht nur nach Berlin, Hamburg, Köln, München" richten, sagt der Verkehrsminister.

Videointerview von Markus Balser

SZ-Wirtschaftsgipfel

Kramp-Karrenbauer plädiert für "große Steuerreform"

Sie treffe viele unzufriedene Menschen, sagt die Bewerberin um den CDU-Vorsitz. Deutschland müsse seine "Leistungsträger" entlasten.

Von Jan Schmidbauer, Berlin

Merkel SZ-Wirtschaftsgipfel
SZ-Wirtschaftsgipfel

"Wir sind nicht mehr die Technologietreiber"

Die Bundeskanzlerin fordert auf dem SZ-Wirtschaftsgipfel mehr europäische Zusammenarbeit bei der Digitalisierung. Zur Frage nach der Zukunft von Horst Seehofer äußert sie sich diplomatisch.

Von Thomas Öchsner und Jan Schmidbauer, Berlin

SZ-Wirtschaftsgipfel

Scheuer fordert mehr Verrücktheit

Geld sei genügend da, um bei der Mobilität von morgen Dinge wie Flugtaxis auszuprobieren, sagt der Verkehrsminister. Vorher hatten Aktivisten die Bühne gestürmt.

Von Max Hägler, Berlin

SZ-Wirtschaftsgipfel 05:16
SZ-Wirtschaftsgipfel

Sie soll Deutschland digitaler machen

Dorothee Bär ist die erste Staatsministerin für Digitalisierung. Sie soll die Bemühungen aller Ministerien koordinieren. Ist sie dafür mächtig genug?

Videointerview von Helmut Martin-Jung

SZ-Wirtschaftsgipfel

Scholz: Deutschland könnte Milliarden durch Digitalsteuer verlieren

"Wir sollten wissen, wovon wir reden, bevor wir für etwas sind", sagt der Finanzminister. Die geplante EU-Abgabe sei die falsche Antwort auf die Steuervermeidung von Internetkonzernen.

Von Jan Schmidbauer, Berlin

05:25
SZ-Wirtschaftsgipfel

Lindner: Seehofer sollte den Weg frei machen

Der FDP-Chef hält auch einen Rücktritt Seehofers als Innenminister für geboten. Die deutsche Politik befände sich inzwischen in einer "Selbstblockade".

Videointerview von Ferdos Forudastan

SZ Wirtschaftsgipfel 2018 Berlin Tag 1
SZ-Wirtschaftsgipfel

Joe Kaeser: "Deutschland first" als Plan B

Europa nachzutrauern ist für Siemens-Chef Kaeser keine Lösung. Wenn das mit Europa nicht klappe, müsse das Konzept eben "Deutschland first" sein.

Von Thomas Fromm, Berlin

05:04
SZ-Wirtschaftsgipfel

"Das kann natürlich alles zerstört werden"

EU-Kommissionschef Juncker über die Handelspolitik von US-Präsident Trump, die Pläne für eine Digitalsteuer und die Bedeutung des Euro in der Welt.

Videointerview von Cerstin Gammelin

SZ-Wirtschaftsgipfel

Deutsche-Bank-Chef fordert "Kämpfermentalität"

Zum Amtsantritt verlangte Christian Sewing von seinen Mitarbeitern "Jägermentalität". Den Absturz der Deutschen Bank konnte das bislang nicht stoppen. Jetzt versucht er es mit einer anderen Formulierung.

Von Jan Schmidbauer, Berlin

SZ Wirtschaftsgipfel Logo 2018
Livestream

Verfolgen Sie den SZ-Wirtschaftsgipfel

Alle Gäste, alle Diskussionen im Hotel Adlon in Berlin: Hier kommen Sie zum Livestream.

12. Wirtschaftsgipfel der Süddeutschen Zeitung
SZ-Wirtschaftsgipfel

Juncker warnt vor Selbstverzwergung der EU

"Europa bleibt der schönste Ort der Welt", sagt der bald scheidende Kommissionspräsident. "Das wissen alle, mit Ausnahme der Europäer."

Von Jan Schmidbauer, Berlin

Estland

Das vernetzte Land

In keinem Staat gibt es so viele Start-ups pro Einwohner wie in Estland. Die Regierung setzt auf Digitalisierung - überall.

Von Frank Nienhuysen

Gastbeitrag

Ein globales Dorf

Digitalisierung und künstliche Intelligenz können für eine neue Welle der Globalisierung sorgen. Dafür braucht es aber dringend neue Regeln.

Von Gabriel Felbermayr

Der Kongress 2018

Das Programm

Fünf Staats- und Regierungschefs, darunter natürlich Kanzlerin Angela Merkel, mehrere Bundesminister, der Präsident der EU-Kommission, Manager und viele andere sind in diesem Jahr zu Gast im Hotel Adlon in Berlin.

Netzausbau

"Es braucht auch Stürmer"

Markus Haas, der Chef von Telefónica Deutschland mit der Marke O2, beklagt die defensive Haltung der Politik und begrüßt, dass alle Mobilfunk wollen.

Interview von Caspar Busse und Helmut Martin-Jung

Essay

Europa digital

Die alte Welt hat lange den Anschluss an die neue, digitale Welt verpasst. Nun schaffen immer mehr Staaten ihr eigenes Valley und setzen bei der Industrie an. Für Deutschland ist das Chance und Gefahr zugleich.

Von Ulrich Schäfer

Report

Revolution, sofort

Ein spannendes Experiment: Serbiens Regierung treibt die Modernisierung und Digitalisierung zügig voran.

Von Thomas Fromm

Gipfelstürmer
Start-up-Wettbewerb

Gipfelstürmer gesucht

Der SZ-Wirtschaftsgipfel zeichnet die besten jungen Firmen aus. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis Ende August.

Von Elisabeth Dostert

Wühlmaus 03:26
Wirtschaftswissenschaft

Wenn Probanden über Leben und Tod entscheiden sollen

Experimente mit Mäusen können viel über Wirtschaftspraktiken aussagen - und moralisch fragwürdige Ansätze entlarven. Wie, erklärt Mikroökonomin Nora Szech im Videointerview.

Von Max Hägler

Berlin: SZ-Wirtschaftsgipfel / Tag03 05:13
Cargonexx-Gründer im Interview

So soll der Lkw-Verkehr effizienter werden

Im Interview erzählt der Gewinner des SZ-Gipfelstürmer-Wettbewerbs, wie sein System genau funktioniert und was ihm bei der Neugründung die größten Schwierigkeiten bereitet hat.

Von Sophie Burfeind

VerâÄ°rgerte Angestellte verhandeln mit Managern auf einem Schachbrett PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY
Gespräch über Führungskräfte

"Sägt an meinem Stuhl"

Ein bekannter Theatermacher, ein Kreuzfahrtschiff-Lenker und der Psychologe der Fußball-Weltmeister besprechen, was einen guten Chef ausmacht und warum heroische Manager fehl am Platz sind.

Von Caspar Busse, Berlin

02:42
Telekommunikation

"Viele Länder haben uns überholt"

Mit 48 Millionen Kunden ist Telefónica der größte Mobilfunkanbieter Deutschlands. Konzernchef Markus Haas erklärt im Interview, was in Sachen Digitalisierung und Netzausbau noch passieren muss.

Von Caspar Busse

Robot standing under wall clock PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY AHUF00370 03:58
Künstliche Intelligenz

"In diesem Jahrhundert passiert es"

Jürgen Schmidhuber ist Experte für künstliche Intelligenz und arbeitet daran, dass Roboter seinen Job übernehmen können. Das dauert seiner Meinung auch nicht mehr so lange.

Von Helmut Martin-Jung

03:11
Kardinal Marx im Interview

Arbeit ist mehr als Beschäftigung

Digitalisierung und Künstliche Intelligenz werden manche Arbeitsplätze überflüssig machen. Ein bedingungsloses Grundeinkommen hält Kardinal Marx aber für den falschen Ansatz.

Von Thomas Fromm