Preisausschreiben Diese Frau hat das Glück gepachtet

Martina Radtke, 57, mag es besonders, wenn sie nützliche Dinge gewinnt. Die Waschmaschine kam genau dann, als die alte gerade kaputtgegangen war - der Toaster ebenso.

(Foto: Veronika Wulf)

Ein Jeep, eine Kaffeemaschine, ein Trip zur WM nach Südafrika: Martina Radtke gewinnt immer wieder bei Preisausschreiben. Wie sie das macht - und was mit all den Gewinnen passiert.

Von Veronika Wulf

Martina Radtke hat das Glück gesammelt, gelocht und abgeheftet. Drei dicke Aktenordner wuchtet sie auf den Wohnzimmertisch. Darin Gewinnbenachrichtigungen, Flugtickets und Kinokarten. Menüs, Lottoscheine und Zeitungsausschnitte mit Fotos, von denen viele Martina Radtkes herunterstrahlen mit vielen Blumensträußen in den Händen. Die Tierpflegerin hat vermutlich öfter bei einem Preisausschreiben gewonnen als die meisten Menschen überhaupt an Preisausschreiben teilnehmen. Wenn man den Wert all der geschenkten Reisen, Rucksäcke und Rotweingläser zusammenrechnet, kommt man auf etwa 200 000 Euro. Wie macht sie das? ...

Lesen Sie jetzt mit SZ Plus:
Glücksforschung Auf der Suche nach dem Glück

Glücksforschung

Auf der Suche nach dem Glück

Der Brite Richard Layard ist ein bekannter Volkswirt. Jetzt sitzt er im Oberhaus und widmet sich der Frage, was die Menschen wirklich zufrieden macht. Geld ist es nicht, so viel ist klar.   Von Björn Finke