bedeckt München -1°

Ramin Niroumand:"Wo sind die echten Unternehmertypen?"

Pressebild: Ramin Niroumand, Finleap

Ramin Niroumand hat Finleap vor sechs Jahren gegründet. Der Wirtschaftsinformatiker ging als Berater zu Deloitte und scheiterte mit seinem ersten Start-up 2012. Der zweite Anlauf gelang.

(Foto: Finleap)

Ramin Niroumand gründete einst Finleap. Inzwischen hat das Unternehmen selbst zehn Firmen gegründet. Jetzt verordnet Niroumand Finleap einen Kurswechsel.

Von Herbert Fromme, Köln

Der Büroklotz in der Hardenbergstraße 32 in Berlin war einst das Hauptquartier der Berliner Bank. Jetzt ist das modernisierte Gebäude - stylisch umbenannt in "H:32" - die Heimat von Finleap, das Unternehmen ist bislang auf die Gründung von Finanzfirmen spezialisiert. Gründer Ramin Niroumand, 33, ist gerade dabei, das Geschäftsmodell zu ändern.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kontroverse um ´Vogue"-Cover von US-Vizepräsidentin Harris
Kamala Harris in der "Vogue"
Die Frau im Hintergrund
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Wohnen
Der Schimmelfahnder
Baron Peter Piot
Epidemiologie
Der Virenjäger
Wirecard
Catch me if you can
Zur SZ-Startseite