bedeckt München 14°

Verantwortungseigentum:Das Ende der Patriarchen

Michael Otto mit Ehefrau Christl beim Mittagessen zu Ehren des 75 Geburtstags von Michael Otto im G

Familienunternehmer wie Michael Otto (Dritter von rechts) prägen die deutsche Wirtschaft. Otto engagiert sich für die geplante neue Rechtsform für Unternehmen.

(Foto: gbrci/imago/Future Image)

Viele wichtige Familienunternehmer wollen eine neue Form für ihre Firmen - und damit auf Macht verzichten. Das Ziel: ihrer Verantwortung gerecht werden und die Unternehmen für die Zukunft sichern.

Von Marc Beise

An diesem Mittwoch verändert sich die Wirtschaft. Meistens sind Reformen in Deutschland ein quälend langsamer Prozess, hier aber hat es im Kern nicht mal ein Jahr gedauert, Spitzenpolitiker fast aller Parteien auf ein Projekt einzuschwören, das den modernen Kapitalismus in Deutschland im 21. Jahrhundert prägen könnte: Unternehmen sollen neu organisiert werden können, nicht mehr der Profit des Eigentümers soll an erster Stelle stehen, sondern Verantwortung für die Gemeinschaft, generationsübergreifend. Das Stichwort lautet: Verantwortungseigentum.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Byung Jin Park
SZ-Magazin
»Ich dachte lange, ich sei ein fauler Sack«
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Corona in Großbritannien: Zwei Engländer trinken in einem Pub in London
Großbritannien
Endlich wieder anstoßen
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Zur SZ-Startseite