bedeckt München
vgwortpixel

Leserdiskussion:Stellenabbau bei Siemens: Wie viel politische Verantwortung hat der Konzern?

Siemens Gasturbine

Erneuerbare Energien und kleine dezentrale Anlagen verdrängen immer häufiger Großkraftwerke. So sind etwa die riesigen Gasturbinen, bislang einer der Verkaufsschlager von Siemens, heute ein Auslaufmodell.

(Foto: dpa)

Siemens hat angekündigt, in Deutschland rund 6900 Stellen zu streichen. Die Standorte in Görlitz und Leipzig sollen geschlossen, das Werk in Erfurt möglicherweise verkauft werden. Grund sind Umstrukturierungen im Zuge der Energiewende.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.