Fusion: BA und Iberia:Neuer Riese über den Wolken

Lufthansa und Air France/KLM bekommen Konkurrenz: Mit der Fusion von British Airways und Iberia entsteht eine der größten Fluglinien weltweit.

Die Fluggesellschaft British Airways (BA) und die spanische Linie Iberia haben sich auf eine Fusion geeinigt. Das teilten beide Unternehmen nach der Unterzeichnung einer Absichtserklärung am späten Donnerstagabend mit. Der Zusammenschluss soll demnach bis Ende 2010 vollzogen sein und Kosten von jährlich 400 Millionen Euro einsparen. Beide Marken sollen erhalten bleiben.

British Airways, dpa

Die Fusionsverhandlung hatten sich über 16 Monate hingezogen - nun haben British Airways und Iberia sich geeinigt.

(Foto: Foto: dpa)

Mit einer Fusion würde eine der größten Fluggesellschaften der Welt entstehen, die den Branchenriesen Lufthansa und Air France/KLM nahe käme. Beide Unternehmen hatten bereits seit 16 Monaten versucht, sich auf eine Fusion zu einigen. Nach den Plänen soll BA 55 Prozent an dem neuen Unternehmen halten und Iberia 45 Prozent, Hauptsitz soll London sein.

Tief in den roten Zahlen

Der BA-Vorstandschef Willie Walsh soll die Geschäftsführung übernehmen, als Aufsichtsratsvorsitzender ist Antonio Vazquez vorgesehen, der bisherige Präsident von Iberia. "Die Fusion wird eine starke europäische Fluglinie hervorbringen, die wettbewerbsfähig ist für das 21. Jahrhundert", sagte Walsh der BBC.

Die neue Gruppe würde über eine Flotte von 419 Flugzeugen verfügen und 205 Ziele anfliegen. 2008 transportierten BA und Iberia nach eigenen Angaben 62 Millionen Passagiere, im vergangenen Geschäftsjahr machten sie zusammen etwa 15 Milliarden Euro Umsatz.

Beide Unternehmen stecken jedoch tief in den roten Zahlen. BA hatte erst vor einer Woche einen Halbjahresverlust vor Steuern von 292 Millionen Pfund (323 Mio Euro) verkündet, Iberia einen Verlust von etwa 165 Millionen Euro. Der Fusion müssen noch die Regulierungsbehörden sowie die Aktionäre zustimmen.

© SZ vom 13.11.2009/jobr
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB