bedeckt München

Franz Beckenbauer:Kaiser der Werbung

Sieben Werbeverträge gleichzeitig soll Franz Beckenbauer zwischenzeitlich gehabt haben. Aus der Werbeindustrie ist er nicht mehr wegzudenken. Knorr, Mercedes Benz, O2: Die Liste der Marken, denen der Fußballprofi bereits sein Gesicht verlieh, ist endlos. Eine Auswahl.

7 Bilder

FRANZ BECKENBAUER

Quelle: DPA/DPAWEB

1 / 7

Sieben Werbeverträge gleichzeitig soll Franz Beckenbauer zwischenzeitlich gehabt haben. Aus der Werbeindustrie ist er nicht mehr wegzudenken. "Die Leute glauben ihm alles", sagen Werber in der SZ-Analyse der Werbemaschinerie Beckenbauer. Knorr, Mercedes Benz, O2: Die Liste der Marken, denen der Fußballprofi bereits sein Gesicht verlieh, ist endlos. Eine Auswahl.

Beckenbauer posiert mit als Nikolaus verkleideten Cheerleadern bei einem Werbeauftritt für E-Plus: "Ja is' denn heut' scho' Weihnachten?" Jahrelang machte Beckenbauer mit dem Spruch für den Mobilfunkanbieter Reklame ...

Beckenbauer denkt ueber Karriereende als Werbetraeger nach

Quelle: ddp

2 / 7

Franz Beckenbauer:Beckenbauer Werbung Gazprom

... und wechselte dann plötzlich zum Konkurrenten O2. Der Skandal: Auch den Slogan übernahm der neue Arbeitgeber, denn für die Kampagne war dieselbe Werbeagentur engagiert worden.

Beckenbauer denkt ueber Karriereende als Werbetraeger nach

Quelle: ddp

3 / 7

Als E-Plus per einstweiliger Verfügung Passagen des Spots untersagen ließ, konterte O2 mit einer neuen Version: "Franz, dann sag's halt schon", sagt Bohlen darin. Die Antwort Beckenbauers: "Ich würd ja gern, aber ich darf ja nicht". Für Beckenbauer selbst hatte der Streit der Konzerne keine weiteren Auswirkungen.

Franz Beckenbauer in der Werbung

Quelle: Screenshot: youtube

4 / 7

Franz Beckenbauer:Franz Beckenbaue

Schon in jungen Jahren liebte ihn die Werbeindustrie: Hier macht Beckenbauer Reklame für den Tütensuppen-Hersteller Knorr.

Veronika Ferres,Franz Beckenbauer und Claus-Theo Gärtner werben für Mobiltelephon

Quelle: AP

5 / 7

Im Jahr 1998 ist er neben den Schauspielern Veronika Ferres und Claus-Theo Gärtner auf einem Werbeplakat für mobiles Telefonieren zu sehen.

Franz Beckenbauer wird Mercedes Markenbotschafter

Quelle: dpa

6 / 7

Zwölf Jahre später wird Beckenbauer der neue Markenbotschafter von Mercedes-Benz, dem Hauptsponsor der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Vor einem E-Klasse Cabriot posiert er mit Mannschaftsmanager Oliver Bierhoff.

Franz Beckenbauer hebt das deutsche Team auf eine Stufe mit Welt- und Europameister Spanien

Quelle: dapd

7 / 7

Auch heute ist die Werbe-Ikone immer noch omnipräsent auf Reklametafeln und in Fernsehspots: Aktuell soll er das Image der russischen Gasindustrie in Europa aufbessern. Einen Vertrag bei der Russischen Gasgesellschaft (RGO) hat Beckenbauer bereits unterzeichnet, welche Aufgaben er genau übernimmt, wird sich zeigen.

Offenbar vertraut die RGO auf die spezielle Wirkung Beckenbauers, mit der er seit Jahrzehnten die Werbebranche und die Beworbenen für sich einnimmt: "Er strahlt Glaubwürdigkeit aus", sagt ein Marketingexperte in der SZ-Analyse der Werbemaschinerie Beckenbauer.

© Süddeutsche.de/dapd/soli/bbr
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema