bedeckt München

Reden wir über Geld:"Von den Büchern allein kann ich nicht leben"

Felix "Flix" Görmann.

Natürlich trägt auch Flix' gezeichnetes Alter Ego die eckige Nase im Gesicht.

(Foto: Flix)

Als Comiczeichner Flix hat Felix Görmann international den Durchbruch geschafft - eine Seltenheit für einen Deutschen. Ein Gespräch über Existenzängste, Disziplin und seine private Ost-West-Geschichte.

Von Stephan Radomsky

Die Nase ist sein Erkennungszeichen - dabei sieht sie beim Comiczeichner Flix, bürgerlich Felix Görmann, 44, auch nicht anders aus als bei anderen. Aber auf seinen Bildern, da ist sie rechteckig, kastenförmig. Vorbild für die markanten Zinken waren die Zeichnungen von George Grosz. In seinem größten Hit aber fehlen sie auf Wunsch des Verlags - und darüber ist Flix gar nicht mal traurig.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
DAX Index Trading Ahead of Listings Expansion
Geldanlage
Was der neue Dax für Sparer bedeutet
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Rollator, Corona, Seite Drei
Covid-19
Ich doch nicht
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Zur SZ-Startseite