Fair Fashion:Armedangel-Gründer will Mode fairer machen

Lesezeit: 6 min

Fair Fashion: Mode war eigentlich gar nicht sein Ding: Armedangels-Gründer Martin Höfeler.

Mode war eigentlich gar nicht sein Ding: Armedangels-Gründer Martin Höfeler.

(Foto: oh)

Martin Höfeler hat mit Armedangels eine der bekanntesten Fair-Fashion-Marken Deutschlands gegründet. Er will zeigen, dass sich Profit und Gutes tun nicht ausschließen müssen.

Von Clara Thier

Martin Höfeler ist 39 Jahre alt, aber manchmal wirkt er noch wie der 25-jährige Student, der davon erzählt, wie er die Welt besser machen will. Dann sagt er Sätze wie: "Man kann ein System nur von innen heraus verändern." Fest steht: Er muss es wissen. Höfeler, der mit Modedesign an sich gar nichts am Hut hatte, ist Gründer und Geschäftsführer einer jungen erfolgreichen Fair-Fashion-Marke. Armedangels, auf Deutsch: bewaffnete Engel.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Corona
Sollte ich mein Kleinkind gegen Covid impfen lassen?
Young fitness couple running in urban area; alles liebe
Partnerschaft
"Sport kann Zeit sein, die man ganz bewusst miteinander verbringt"
Chinas Reiche
Ich bereue nichts
SZ-Magazin
Wissen
Halt mich
Corona
Was bedeutet Long Covid für Kinder?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB