bedeckt München 16°
vgwortpixel

Einigung:Bund startet Autobahngesellschaft

Ein langer Streit hatte die Gründung zunächst verhindert, nun kann die größte Verwaltungsreform der vergangenen Jahre kommen. Die Länder verlieren damit eine wichtige Aufgabe, werden aber besänftigt.

Die große Koalition hat sich in letzter Minute auf ein Konzept für die geplanten Autobahngesellschaft geeinigt. Nach Angaben aus Regierungskreisen beschlossen die Spitzen der großen Koalition bereits in der vergangenen Woche Änderungen an den umstrittenen Plänen. Auch die Fachpolitiker von Union und SPD haben dem Vorhaben zugestimmt. Die Zeit für die größte Verwaltungsreform der vergangenen Jahre war zuletzt bedrohlich knapp geworden. Nur noch bis zum 17. September bleibt der Regierung, um das Vorhaben zu starten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Arbeitszimmer
Wie man im Homeoffice Steuern sparen kann
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Flugverkehr
Was an Flugschulen wirklich vor sich geht
Teaser image
Globalisierung
Weltviruskrise
Zur SZ-Startseite