bedeckt München 24°

Adidas, Louis Vuitton, Nike:Wie sich Unternehmen mit falschen Flaggen blamieren

Pressebild Louis Vuitton Pullover 'Jamaica jumper'

Der "Jamaican Stripe Jumper" von Louis Vuitton mit Blockstreifen in Grün-Gelb-Rot

(Foto: de.louisvuitton.com)

Wenn Deutsche zu Belgiern werden oder ein "Jamaika"-Pullover rote Streifen hat: Nicht jede Firma kennt sich mit Landesfarben aus.

Von Katharina Kutsche, Hannover

Im Jahr 2006 passierte dem Sportartikelhersteller Adidas ein peinlicher Produktionsfehler. Das Unternehmen aus Herzogenaurach war Ausrüster des deutschen Teams bei den Olympischen Winterspielen in Turin. Und Teil der Ausstattung waren Mützen, die zwar die richtigen Farben zeigten, aber in der falschen Reihung: Schwarz-Gold-Rot. In dieser Abfolge bilden die Streifen die belgische Flagge. Ein Adidas-Sprecher bat die deutschen Athleten um Verzeihung, das Unternehmen produzierte innerhalb kürzester Zeit neu.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kinder und Handy
Familie
Sollte ein Zehnjähriger ein Smartphone haben dürfen?
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Astrophysik
"Es gibt faszinierende Parallelen zwischen unserem Gehirn und der Struktur des Universums"
A little boy tries to open a window. Garden City South, New York, USA. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY CR_FRRU191112-229
Psychologie
Ich war nie gut genug
Scarlett Johansson
Das Urteil könnte für Hollywood wegweisend sein
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB