Sexuelle Belästigung:"Me Too"-Vorwürfe erschüttern die Deutsche Bank

Lesezeit: 7 min

Sexuelle Belästigung: Die Türme der Deutschen Bank in Frankfurt.

Die Türme der Deutschen Bank in Frankfurt.

(Foto: Christof Mattes /Imago)

Hochrangige Manager sollen eine junge Mitarbeiterin sexuell bedrängt und ausgenutzt haben, so ihr Vorwurf. Einer von ihnen musste bereits gehen.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Es ist noch nicht lange her, da kürte eine Zeitschrift die Deutsche Bank zu einem der besten Arbeitgeber für Frauen. Die Bank verkündete die Auszeichnung freudig in den sozialen Netzwerken mit den üblichen Motivations-Hashtags: #VeränderungVorantreiben und #WomenInBanking.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Frauen und Alkoholismus
Jung, weiblich, Alkoholikerin
alles liebe
Beziehung
"Deshalb muss man sich nicht gleich trennen"
Thoughtful senior man sitting on chair in living room; Aengste
Gesundheit
Wie ich meinen Ängsten den Kampf ansagte
Amoklauf in Texas
Diese frustrierende Gleichgültigkeit in den USA
Josef Aldenhoff
Josef Aldenhoff im Gespräch
"Sexualität ist oft verstörend"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB