Autohersteller:Nach Kantinen-Drama: VW bringt die Currywurst zurück

Autohersteller: Ist ungesund, aber beliebt: die Currywurst als Mittagessen.

Ist ungesund, aber beliebt: die Currywurst als Mittagessen.

(Foto: Christian Charisius/dpa)

Der Autohersteller hatte eines seiner Restaurants vor zwei Jahren auf vegetarische Küche umgestellt. Nun kommen Fleisch und Fisch zurück - und damit auch der "Kraftriegel der Facharbeiter".

Nach einer längeren Pause steht die populäre VW-Currywurst bald wieder auf dem Speisezettel der VW-Kantine im Wolfsburger Vorstandshochhaus. Diese war zuletzt fleischfrei. Seit dem 7. August werde in dem Restaurant, das auch von Bandarbeitern genutzt wird, aber wieder Fleisch und Fisch angeboten, sagte eine Sprecherin. Damit stehe auch einem Comeback der Currywurst nichts mehr im Wege.

Wann die Wurst erstmals wieder serviert werde, ließ die Sprecherin vorerst offen. Sicher sei aber bereits, dass auch die vegane Version der Wurst im Programm bleibe.

Die Entscheidung, die Kantine im sogenannten Markenhochhaus in Wolfsburg auf fleischfreie Kost umzustellen, hatte vor zwei Jahren für ordentlich Wirbel gesorgt. Vor allem die Reaktion von Altkanzler Gerhard Schröder über den "Kraftriegel der Facharbeiterin und des Facharbeiters in der Produktion" befeuerte damals eine Debatte um Fleischverzehr in Unternehmen. "Wenn ich noch im Aufsichtsrat von #VW säße, hätte es so etwas nicht gegeben", schrieb Schröder bei Linkedin.

"Es geht nicht gegen die Currywurst", hieß es damals

Der Nachfrage nach der VW-Currywurst hatte die Verbannung aus dem Betriebsrestaurant in Wolfsburg nie einen Abbruch getan. Trotz Corona-Pandemie und Umstellung auf vegane Küche stieg der Absatz des werkseigenen Fleischprodukts sogar an, hieß es bei VW im vergangenen Jahr. VW hatte die Entscheidung damals verteidigt. "Es geht nicht gegen die Currywurst, die nach wie vor in allen anderen Kantinen des Werkes angeboten wird", sagte der damalige VW-Gastronomie-Chef Nils Potthast. Schließlich habe VW mehr als 30 Kantinen und Kioske im Werk, und in allen anderen blieb die Currywurst im Programm. Während der Pandemie führte VW sogar einen Lieferdienst ein, damit Mitarbeiter im Home-Office an ihre Currywurst kommen. Am Ende, so hieß es damals bei VW, wurden sogar mehr Currywürste verkauft als vor der Pandemie.

VW-Markenchef Thomas Schäfer hatte sich bei seinem Amtsantritt vor einem Jahr als Freund des Klassikers zu erkennen gegeben. "Let's have a currywurst!", sagte er im Juli 2022 am Ende seines Begrüßungsvideos. Betriebsratschefin Daniela Cavallo hatte wenige Tage zuvor sogar auf der Betriebsversammlung für das Fleischprodukt geworben: "Nehmt am besten noch eine Packung Currywurst und Ketchup mit nach Hause", sagte sie im Juni 2022 in ihrer Rede an die Belegschaft.

Mit der Rückkehr von Fleisch und Fisch in die zuletzt vegane Kantine im Markenhochhaus regiert VW eigenen Angaben zufolge auf eine Mitarbeiterbefragung Anfang des Jahres. "Dem Wunsch der Belegschaft folgend, bietet das Betriebsrestaurant des Markenhochhauses seit dem 7.8.2023, neben den veganen und vegetarischen Speisen, eine zusätzliche Komponente mit Fisch oder Fleisch an", so die Sprecherin. Damit wolle man auch Gruppen, in denen nur einzelne Mitarbeiter vegan speisen wollen, den Besuch der Kantine ermöglichen. Das soll auch andere Kantinen entlasten, auf die solche Gruppen bisher ausweichen mussten.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSteuern
:So fliegen Steuersünder auf

Ein bisschen schummeln, geht immer, denkt so manche Steuerzahler. Doch Steuern zu hinterziehen, kann teuer werden. Zehn Wege, wie Finanzbeamte Steuerbetrügern auf die Schliche kommen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: