bedeckt München

Börsengang:Alibaba-Aktie soll 68 Dollar kosten

Alibaba-Gründer Jack Ma

Das Vermögen von Alibaba-Gründer Jack Ma wird auf etwa 22 Milliarden Dollar geschätzt.

(Foto: dpa)

Jetzt steht er fest: Der von Händlern mit Spannung erwartete Ausgabepreis für die Aktie des chinesischen Online-Händlers Alibaba beträgt 68 Dollar. Damit wäre der Internet-Konzern fast 170 Milliarden Dollar wert.

  • Die Aktie des chinesischen Onlineriesen Alibaba soll beim Börsengang an diesem Freitag 68 Dollar kosten.
  • Alibaba visiert damit einen Emissionserlös von 21,8 Milliarden Dollar an.
  • Auf dieser Grundlage bewertet sich Alibaba insgesamt mit bis zu 168 Milliarden Dollar.

Alibaba-Aktie soll 68 Dollar kosten

Chinas größter Online-Händler Alibaba hat laut Medienberichten die Weichen für den größten Börsengang aller Zeiten gestellt: Der chinesische Onlineriese wird seine Aktien demnach am Freitag zum Einstandspreis von 68 Dollar an der New Yorker Börse anbieten. Das berichteten das Wall Street Journal und der Nachrichtendienst Bloomberg unter Berufung auf informierte Kreise.

Alibaba visiert damit einen Emissionserlös von 21,8 Milliarden Dollar an. Wenn die bei der Platzierung beteiligten Investmentbanken ihre Zeichnungsrechte ausüben, könnte das Volumen sogar 25 Milliarden Dollar (19,3 Mrd Euro) erreichen. Weil zunächst nur ein Teil des Unternehmens an der Börse gelistet wird, bewertet sich Alibaba auf dieser Grundlage insgesamt mit bis zu 168 Milliarden Dollar.

Beliebteste chinesische Plattform für Online-Handel

Alibaba wird oft als die chinesische Version von Amazon und Ebay beschrieben, weil es Funktionen beider Anbieter vereint. Alibaba betreibt unter anderem die beliebteste chinesische Plattform für Onlinehandel, Taobao. Schätzungen zufolge hat die Plattform einen Marktanteil von mehr als 90 Prozent bei Verkäufen von privat an privat. Die Plattform hat 500 Millionen Nutzer.

Zahlreiche Investoren wollen vom Erfolg Alibabas und dem Wachstum in China profitieren. Der 1999 vom einstigen Englischlehrer Jack Ma gegründete Alibaba-Konzern erwirtschaftete zwischen April und Juni knapp zwei Milliarden Dollar und verdreifachte damit seinen Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der US-Rivale Amazon hingegen schreibt Verluste.

© SZ.de/dpa/fie
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema