Börsen:Droht eine neue Blase?

Lesezeit: 3 min

Börsen: New Yorker Börse im Juli 2020: "Zusammen sind wir stark", steht über dem Eingang. Besonders stark sind die Aktien von Amazon, Apple oder Facebook.

New Yorker Börse im Juli 2020: "Zusammen sind wir stark", steht über dem Eingang. Besonders stark sind die Aktien von Amazon, Apple oder Facebook.

(Foto: Mark Lennihan/AP)

Vor allem Tech-Aktien ziehen die Börsen derzeit hoch. Bei Anlegern werden Erinnerungen an das Jahr 2000 wach, als die Kurse abstürzten. Welche Unterschiede es zu damals gibt - und was Anleger jetzt tun sollten.

Von Harald Freiberger

Viele Menschen können es kaum glauben, wenn sie die täglichen Nachrichten von der Börse hören. Die Weltwirtschaft steckt in der schlimmsten Krise seit 90 Jahren, doch die Aktienkurse steigen und steigen. In Deutschland und den USA notieren die Aktienindizes nur noch fünf, sechs Prozent unter ihren Höchstständen vom Februar. Als hätte es das Coronavirus nie gegeben. "Die Erholung an den Aktienmärkten erscheint fast schon surreal", stellt Bert Flossbach fest, Gründer der Fondsgesellschaft Flossbach von Storch.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Gesundheit
»Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen«
Medizin
Ist doch nur psychisch
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Zur SZ-Startseite