Luftfahrt:Bei Boeing läuft nichts mehr, wie es soll

Lesezeit: 5 min

Luftfahrt: Seit Jahren hat Boeing zu viel auf Gewinnmaximierung und milliardenschwere Aktienrückkäufe gesetzt. Das rächt sich jetzt.

Seit Jahren hat Boeing zu viel auf Gewinnmaximierung und milliardenschwere Aktienrückkäufe gesetzt. Das rächt sich jetzt.

(Foto: Elaine Thompson/AP)

Verspätungen, Produktionsmängel und geringe Absatzzahlen: Alle zivilen Flugzeugtypen Boeings machen gerade gleichzeitig Probleme. Die ersten Airlines werden sauer.

Von Jens Flottau, Frankfurt

Neulich war einmal wieder eine kleine Lufthansa-Delegation in Seattle bei Boeing. Es galt, ein Management-Meeting für Ende Mai vorzubereiten. Lufthansa-Vorstände sollen Boeing-Chefs treffen, um über die Branche zu reden, die Geschäftsbeziehungen und Flugzeuge. Vorgesehen ist auch, dass die Lufthansa-Leute die Rückreise nach Frankfurt nicht in einer Linien-Maschine vom Seattle-Tacoma International Airport antreten, sondern auf dem Überführungsflug in ihrer ersten neuen Boeing 787-9.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
nora tschirner
Kino
»Meine Depression war eine gesunde Reaktion auf ein krankes System«
Happy woman inhaling at home; Nagomi
Psychologie
"Es gehört dazu, die eigene Unzulänglichkeit akzeptieren zu können"
Digitale Währungen
Der Krypto-Crash
Im Asia-Laden endlich das richtige kaufen
Essen und Trinken
Im Asia-Laden endlich das Richtige kaufen
Boy jumping from rock, 03.11.2016, Copyright: xJLPHx, model released, jumping,hobby,low angle view,danger,adventure,chil
Entwicklungspsychologie
"Um Mut zu entwickeln, brauchen Kinder zuallererst ein sicheres Fundament"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB