bedeckt München
vgwortpixel

Bergpracht Milchwerk:Käsehersteller ruft weitere Produkte zurück

Das Bergpracht Milchwerk hat seine Rückrufaktion ausgeweitet. Die Produkte könnten Listerien enthalten, die grippeähnliche Symptome oder Durchfall verursachen. Das Unternehmen beliefert unter anderem Aldi, stellt aber auch eine Reihe von Bioprodukten her.

Der baden-württembergische Käsehersteller Bergpracht Milchwerk weitet eine Rückrufaktion wegen Bakterien erheblich aus. Vorsorglich und aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes würden die Produktgruppen Weißschimmelkäse, Weichkäse mit Blauschimmel, Weichkäse mit Zutaten und Halbfester Schnittkäse mit Weißschimmel zurückgerufen, teilte die Firma in Tettnang am Bodensee mit.

Die Packungen könnten Listerien enthalten, die grippeähnliche Symptome oder Durchfall verursachen - mit in seltenen Fällen tödlichen Folgen. Die Produkte seien in den Groß- und Einzelhandel gelangt und tragen die Veterinärkontrollnummer DE-BW 077-EG.

In den vergangenen Tagen hatte das Unternehmen zunächst die 150-Gramm-Packungen von "Bioland Bio Hofkäse" und "Unsere Heimat Hofkäse" sowie der "Bioland Bio Hofkäse" vom Markt genommen.

Bergpracht beliefert unter anderem Teile der Supermarkt-Kette Aldi Süd sowie weitere Lebensmittel-Einzelhändler. Wer Käse der betroffenen Sorten zurückbringe, erhalte den Verkaufspreis auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet, heißt es bei dem Unternehmen.

  • Themen in diesem Artikel: